Zugegeben, die aktuellen GeForce FX Karten sind nicht die schnellsten im Vergleich mit dem Referenzprodukt von ATI, doch heute will nVidia Abhilfe schaffen. Mit großen Versprechungen veröffentlicht nVidia heute ihre neuen ForceWare Treiber in der Version 56.64. Unter anderem Verspricht nVidia in manchen Spielen einen Performancevorteil von bis zu 48% gegenüber den Vorgängerversionen des Treibers!
Applikation/Game-Profile: Bildqualität und Performance-Einstellungen können für jede Anwendung definiert und gespeichert werden. Diese Profile werden automatisch gestartet sobald das Programm aufgerufen wird. Änderungen an vorhandenen Profilen sind jederzeit vornehmbar.

Einführung von PCI Express: Unterstützung der neuesten PC Bustechnologie durch NVIDIAs einheitliche Treiberarchitektur.

Die neueste NVIDIA nView® 3.5 Software: Ein neuer nView Multi-Display Wizzard beschleunigt das Setup für Mehrschirm-Betrieb. nView 3.5 bietet zahlreiche Erweiterungen für den effizienten Gebrauch eines einzigen Displays inklusive erweiterter Grid-Technologie zur Organisation von Fenstern auf dem Monitor und einen Pop-Up Blocker zur Verhinderung unerwünschter Windows.

Einfache Video-Wiedergabe auf TV-Set: Ist ein Video-File zur Wiedergabe ausgewählt, genügt ein einfacher Klick mit der rechten Maustaste, um schnell und einfach die Optionen zur Video-Wiedergabe auszuwählen.

Mouse over Pop-Up Hilfe für die Grafik-Control-Panels: Eine integrierte Hilfe-Funktion bietet Pop-Up Erklärungen zu allen grafikbezogenen Einstellungen.

Drop-down Menü für NVIDIA Einstellungen: Ein neues mit der rechten Maustaste aufzurufendes Menü führt den Anwender direkt zum Control-Panel der NVIDIA Grafik-Einstellungen.
Zum Download des Treibers gelangt Ihr über die Links zum Thema!