Mit der Einführung des Betriebssystems Windows Vista vor einem Jahr wagte Microsoft den Sprung von DirectX 9 auf DirectX 10. Allerdings kamen nur Besitzer der neuen Grafikkartengenerationen von Nvidia und AMD/ATI in den Genuss der neuen Features. Nvidia-Fans könnten bald wieder vor dem gleichen Problem stehen.

Laut Fudzilla.com wird Nvidia mit ihrer derzeitigen GeForce8- und kommenden GeForce9- Generation die neue Schnittstelle DirectX10.1 nicht unterstützen. Bestimmte Produktpaletten von ATI/AMD sollen hingegen kompatibel zu DirectX 10.1 sein. Nach der Aussage von Fudzilla.com wird Nvidia weiterhin seinen Fokus auf die DirectX 10 Schnittstelle setzen und erst mit der Version DirectX 11 wieder auf den Zug springen. Trotzdem können wir teilweise Entwarnung geben: DirectX 10.1 wird nur wenig neue Features bieten. Hauptsächlich dient das neue Update dazu, sich bei zukünftiger Hardware deutlicher an die Vorgaben des Software-Riesen Microsoft zu halten.

Den genauen Bericht könnt ihr unter dem aufgeführten Link nachlesen.