Erst vor einer Woche durften wir uns den neusten nVidia-Treiber installieren, nun steht schon der Nachfolger bereit, diesmal jedoch ohne WHQL-Zertifikat. Trotzdem ist dies ein offizieller Treiber, der zum ersten Mal das Microsoft Shader Modell 3.0 unterstützt. Der Unterschied zu 61.76 liegt aber vor allem in der Unterstützung von DirectX 9.0c. Der Treiber steht derzeit nur für Windows XP/2000 System zur Verfügung.

Die Highlights der Version sind:

  • Unterstützung für GeForce 6800
  • Vollständige Unterstützung für NVIDIA PCI Express Grafikprozessoren
  • Unterstützung für Fernseh-Ausgabe/Unterhaltungselektronik-Bildschirme:
  • Flexible Unterstützung für DVI-basierte Digitalbildschirme aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik - z. B. Breitbild-Plasmabildschirme (CEA/EIA-861B)
  • QuickZoom - ergonomische Bildschirm-Vergrößerungshilfe für die gesamte Windows-Umgebung
  • Erweiterte Anwendungsprofile: Jetzt mehrere Profile für dieselbe Anwendung möglich
  • Unterstützung für Microsoft® DirectX® 9.0c und OpenGL® 1.5.