Als nach eigenen Angaben erster Hersteller will nVidia auf den neuen GDDR3-Speicher setzen. Die Abkürzung steht für Graphics Double Data Rate 3 und ermöglicht Taktraten von bis zu 800 MHz. Außerdem sollen die neuen Module weniger Strom verbrauchen als andere Speicherarten.

Mit der hohen Taktrate können maximal 1,6 GBit Daten pro Sekunde umgeschaufelt werden. Eingesetzt werden soll der neue Speicher bei den Grafikkarten der FX 5700 Ultra Serie. Mit dabei sind auch nVidias Partner Asus und Gigabyte.