In einem Interview gab Roy Taylor von nVidia nun seine Einschätzung zu PC-Titeln in der Zukunft bekannt. Nach Taylor dürften die Zeiten von exklusiven PC-Titeln der Geschichte angehören, da die Konsolen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Für PC-Nutzer muss dies jedoch nicht unbedingt negative Folgen haben. Sie profitieren, wenn man dem nVidia Funktionär glauben darf, in Zukunft stärker von den früheren Veröffentlichungen der Konsolenversionen.

Als Beispiel führte er Assassin's Creed an, welches in der PC-Version einige Extrainhalte für die Zocker parat hielt.

Fraglich ist, ob seine Einschätzungen wirklich der Realität entsprechen. In den vergangenen Wochen hatte unter anderem Electronic Arts angekündigt, dass einige Produkte aus dem Label EA Sports nicht mehr für den PC erscheinen werden.