Durch einen Bericht des Ventura county Star ist erst jetzt ans Tageslicht gelangt, dass der Spieleentwickler NovaLogic unlizenzierte Software, umgangsprachlich auch als Raubkopie bezeichnet, verwendet hat. Demnach nutzte das Unternehmen für seine Produktionen, zu denen auch Spiele wie Black Hawk Down und Delta Force gehören, Software von Unternehmen wie Adobe, Apple, Autodesk, FileMaker, Macromedia, Microsoft und Symantec in einem Gesamtwert von 153.500 US-Dollar! Natürlich unabsichtlich, wie der Firmenchef betonte:

" NovaLogic Inc. geht vollkommen konform mit dem geltenden Recht und den Anforderungen für Software Lizenzen", sagte Lee Milligan, der Chef des Unternehmens. " Als Software-Entwickler ist unser Unternehmen auf den Respekt vor dem Urheberrecht angewiesen. NovaLogic bedauert den versehentlichen Verstoß gegen die Lizenzbedingungen und bekennt sich zur strengsten Beachtung und Durchsetzung intelektueller Eigentumsrechte anderer Unternehmen."