Sony gibt der Berichterstattung in den Medien die Schuld an der Verwirrung über den Multiplayer-Modus in No Man's Sky. Dies berichtet die Website Pixelvulture.com.

Die Online-Redaktion beschloss das Rückerstattungssystem zu testen und versendete eine Anfrage diesbezüglich an das Unternehmen mit folgenden Punkten: „Kein Multiplayer-Modus nachdem es mehrere Male in Trailern und Interviews präsentiert wurde, das Gameplay ist anders als das in den Trailern, irreführende Werbung im Allgemeinen.“

Sony verweist auf Beschreibung von No Man's Sky mit nur einem Spieler

No Man's Sky - Sony: Medien sind Schuld an Verwirrung über Multiplayer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 42/531/53
Sony schiebt der Berichterstattung über No Man's Sky die Schuld zu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Daraufhin erhielt Pixelvulture eine Mail vom Technischen Support: „Wir haben es mit dem entsprechenden Team nochmals nachgeprüft: In der Beschreibung stand immer 1 Spieler, aber es wurde in den Medien so dargestellt als würde [ein Multiplayer-Modus] enthalten sein. In der Produktbeschreibung des Playstation Stores wurde Multiplayer nicht erwähnt.“

Die Website verweist im Artikel auf einen Zusammenschnitt von Interviews mit Sean Murray, dem Erfinder von No Man's Sky, in welchen er den Multiplayer-Modus bestätigt. In einem Gespräch fragt der Moderator: „Ist es [in No Man's Sky] möglich auf andere Spieler zu treffen?“ Woraufhin Murray antwortet: „Ja, aber die Chancen sind gering, wegen der Größe [des Spiels].“ Weitere Infos hierzu findet ihr auf Pixelvulture.com.

19 weitere Videos

Spielekultur - Schlechte Spiele, die wir trotzdem lieben

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

No Man's Sky ist bereits für PS4 erhältlich und erscheint voraussichtlich 2016 für PC. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.