Das heißerwartete No Man's Sky von Hello Games wurde beinahe eingestellt, wie Schöpfer Sean Murray gegenüber IGN verriet. Angekündigt wurde das Spiel 2013 im Rahmen der VGX Awards mit einem ersten Trailer.

No Man's Sky - Sci-Fi-Spiel wäre beinahe eingestellt worden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 53/591/1
Kaum zu glauben, dass No Man's Sky möglicherweise eingestellt worden wäre.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevor der Trailer dort vorgeführt wurde, zeigte das Team diesen Kollegen aus der Branche. Das Feedback allerdings war alles andere als gewaltig, weshalb das Studio darüber nachdachte, das Video und die Ankündigung zu verschieben.

Moderator Geoff Keighley jedoch gab Murray zu verstehen, dass er den Trailer für das Event bereits fest eingeplant hatte und das auch von seinen Vorgesetzten abgesegnet wurde. Er glaubte, der Trailer sei gut genug. Murray stimmte dem schließlich zu, woraufhin No Man's Sky allen anderen Spielen die Show stahl.

Und dann kam die Flut...

Nur wenige Wochen später wurde das Büro von Hello Games überflutet – zwar gingen einige Arbeiten verloren, doch glücklicherweise lag noch ein Backup vor: "Ich denke, dass wenn wir das Spiel nicht angekündigt hätten und dann überflutet worden wären… Ich denke, wir hätten No Man's Sky eingestellt. Denn wir fühlten uns sehr unsicher."

Durch die Ankündigung war den Machern jedoch klar, dass No Man's Sky gut ankommt und Interesse besteht. Also machten sie mit der Entwicklung weiter, zumal die Überflutung in gewisser Weise dabei half, das Team mehr zusammenzubringen. Damals arbeiteten sechs Leute an No Man's Sky im Geheimen, die nicht einmal den anderen Mitarbeiten davon erzählten. Währenddessen gingen die anderen Mitarbeiter der 'Joe Danger'-Reihe nach.

Die beiden Teams entfernten sich sozusagen also immer mehr voneinander und sie dachten, es werde niemals zu einem Problem, dass eine gewisse eigentümliche Dynamik herrschte. Die Flut aber brachte die beiden Teams wieder zusammen – sie arbeiteten gemeinsam daran, das Studio wiederaufzubauen, wodurch mehr Kameradschaft entstand.

"Ich sagte zu dem Team: 'Ja, es ist beschissen, aber stellt euch vor wie es sein wird, wenn wir auf die Bühne der E3 gehen und dort das Spiel im Ganzen zeigen", so Murray.

19 weitere Videos

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

No Man's Sky ist bereits für PS4 erhältlich und erscheint voraussichtlich 2016 für PC. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.