No Man's Sky wurde offiziell nur für die PlayStation 4 angekündigt, zumindest eine PC-Version aber ist sehr wahrscheinlich. Gegenüber Rock, Paper, Shotgun erklärte Managing Director Sean Murray von Entwickler Hello Games, dass man im Grunde ein Konsolen-Debüt auf der PlayStation 4 hinlege. Das sei alles, was man momentan dazu sagen könne. Eine PC-Version sei daher offen und man würde eine solche gerne angehen wollen.

No Man's Sky - PC-Version wahrscheinlich, Mods wären denkbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 67/731/1
Kommt No Man's Sky auch für den PC?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einschränkungen soll es keine geben, mit der sich nur eine PS4-Version entwickeln ließe. Aufgrund der geringen Größe wolle sich das Team erst einmal auf die Konsolen-Fassung konzentrieren. Sollte es jemals eine PC-Version geben, dann wäre auch Mod-Support denkbar.

Man wisse noch nicht, ob man überhaupt Mods erlauben oder solche Tools anbieten werde. Allerdings liege der Fokus auf Features, die das unterstützen, worum es in No Man's Sky gehe: die Erkundung eines gigantischen Universums. Und das könne grundsätzlich auch Modifikationen einschließen.

Und auch wenn eine PC-Version demnach offiziell noch nicht entwickelt wird, so legte ein Besuch von The Verge bei dem Studio nahe, dass es offenbar doch der Fall ist. Denn man konnte eine Tafel mit einer To-Do-Liste abfotografieren. Darauf sind nicht nur die von Tastaturen typischen F-Tasten mit Aktionen aus dem Spiel beschrieben, sondern auch einige PC-spezifische Features gelistet: darunter SLI und "Keyboard Controls".
Zumindest das lässt auf eine PC-Version hoffen. Da in der Regel aber Rechner für die Entwicklung von Spielen genutzt werden, könnte das auch etwas mit der Entwicklungsumgebung zu tun haben.

No Man's Sky ist für PC und seit dem 09. August 2016 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.