Als No Man's Sky Ende 2016 erschienen ist, war schnell klar, dass die Entwickler nur wenige Versprechen aus Trailern und Interviews gehalten hatten. Mittlerweile hat sich das Weltraumerkundungsabenteuer aber gemausert und dank zahlreicher Updates eine recht stabile Fan-Base gewonnen.

20 weitere Videos

Ein Modder hat es sich allerdings zur Aufgabe gemacht, No Man's Sky endlich zu dem zu machen, was es hätte werden sollen. "Rayrod's Overhaul" heißt die Mod und bringt das Spiel vor allem im grafischen Bereich auf ein Level mit den Trailern zu No Man's Sky, die auf der E3 2016 zu sehen waren. Zudem wurden über 1000 neue Biome eingefügt, die Rayrod selbst erschaffen hat. Dazu gesellen sich dann noch Wettereffekte, zufällige Events und viele andere Verbesserungen. Über 3800 Arbeitsstunden sind seit Ende 2016 in das Projekt geflossen. Nun gibt es eine erste Beta-Version, die der Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Im Trailer seht ihr, wie gut das Ganze umgesetzt wurde.

Probleme mit der Mod

Allerdings berichtet die Seite Kotaku, dass die Beta noch mit zahlreichen Bugs und Problemchen gestraft ist. Hier werden wohl noch ein paar Arbeitsstunden hinzukommen, bis No Man's Sky in neuem Glanz erstrahlt. Wenn ihr trotzdem schon einen Blick riskieren wollt, könnt ihr die Mod auf "ModDB" herunterladen und anschließend den Installationsanweisungen folgen.

No Man's Sky ist für PC und seit dem 09. August 2016 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.