Die quasi unendliche Weltraum-Erkundungssimulation No Man's Sky ist leider nicht unbekannt für seine vielen Bugs und Probleme. Zwar wurde mit dem NEXT-Update einiges behoben, dennoch bleiben bekannte Fehlermeldungen und neue Bugs schleichen sich in das Spiel. Was ihr dagegen machen könnt, wenn das Spiel vermehrt abstürzt und wo ihr leider hilflos seid, zeigen wir euch.

NEXT hat vieles besser gemacht. Aber halt nicht alles.

No Man's Sky - NEXT-Update (mit attraktiven Aliens)20 weitere Videos

Zwar dauert der Start von No Man’s Sky bekanntlich eine Weile, bei einigen Spielern scheitert die Simulation aber schon am Ladebildschirm, sodass ihr lediglich ziellos durch den Weltraum fliegt, ohne jemals am Ziel anzukommen. Natürlich solltet ihr bestenfalls schon vor dem Kauf die Systemanforderungen für No Man’s Sky gecheckt haben, damit euer Rechner auch die Leistung mitbringt, die gefordert ist. Stimmt hier alles überein oder spielt ihr auf der Konsole, müssen die Probleme jedoch woanders liegen.

Kein Ende in Sicht! Bei No Man's Sky kommt es immer wieder zu Bugs und Abstürzen.

Probleme und Bugs

Nicht selten ist es bereits vor dem NEXT-Update zu Abstürzen gekommen, die einem den Spielspaß vermiesen konnten, noch ehe er richtig begonnen hat. Zuallererst solltet ihr wissen, dass viele Bugs zustande kommen, weil ihr nach dem großen Update keinen neuen Spielstand angelegt habt! Das ist ärgerlich, vor allem dann, wenn man bereits mehrere hundert Spielstunden investiert hat, dennoch empfehlen wir euch einen Neustart. Zudem wird es dann wesentlich einfacher, in das neue No Man’s Sky zu finden, da sich viele grundlegende Dinge geändert haben.

Habt ihr noch keinen Überblick über das, was alles neu ist, helfen wir euch gerne:

Bilderstrecke starten
(8 Bilder)

Nicht alles hängt aber mit den Neuerungen zusammen, deshalb könnt ihr nachfolgend in der Liste euer Problem suchen und unseren vorgeschlagenen Lösungsweg probieren, damit ihr schnell wieder zu eurer Basis zurückkehren und eure Flotte befehligen könnt:

  • Abstürze auf der PS4 Pro: Für viele funktioniert es, wenn sie den Boost-Modus in den Einstellungen deaktivieren. Geht hierfür in die Einstellungen der PS4, weiter auf System und sucht hier nach dem Boost-Modus. Nun schließt No Man’s Sky vollständig und startet es erneut.
  • Abstürze auf dem PC: Sofern eure Grafikanforderungen und Treiber aktualisiert sind, versucht, das Spiel im Fenstermodus zu starten. Lange Ladezeiten sind anfänglich außerdem normal.
  • Spiel startet nicht mehr auf dem PC: Liegt es nicht an eurem Speicherstand, können veraltete Mods dazu führen, dass No Man’s Sky nicht mehr korrekt ausgeführt werden kann. Deinstalliert also alle Mods. Keine Sorge, es wird neue Mods geben, die die Reise wieder spannender machen.
  • Audio-Glitches und Rendering-Probleme: Flackern die Oberflächen und hört sich der Sound seltsam verzerrt oder verzögert an, könnt ihr leider auf der Konsole und dem PC wenig machen, außer euch in Geduld üben und auf einen Patch hoffen, der das Ganze behebt.
  • Fehlercode CE-34878-0 auf der PS4: Ihr erhaltet die Fehlermeldung vermutlich nach einem ungünstigen Crash des Spiels. Startet also die PS4 neu und checkt das Spiel auf mögliche neue Updates, ebenso wie eure Konsole. Hilft das nichts, solltet ihr zusätzlich das Cache der Konsole leeren.
  • Waffenmodus kann nicht gewechselt werden: Werden wir nun etwas spezifischer und ihr habt es ins Spiel geschafft, kann es dennoch passieren, dass auch hier nicht alles rund läuft. Wenngleich ihr nämlich schon mehrere Waffenmodule am Multiwerkzeug angebracht habt, kommt es vor, dass ihr sie nicht auswechseln könnt. Speichert nächstmöglich, schließt das Spiel und öffnet es erneut.
  • Ein Gebäude markieren, zwingt euch zu Landung: Hier gibt es leider bisher keine Lösung. Spieler berichten, dass sie beim Scannen und Überfliegen von Planeten auf dem PC mit E ein Gebäude markieren und das Raumschiff automatisch zur Landung ansetzt. Hier muss auf einen Fix gewartet werden.
  • Biokuppel-Pflanzplätze sind nicht zugänglich: Wir empfehlen euch bereits in unserem Pflanzen-Guide, die Biokuppel stets auf ein bestehendes Gebäude zu setzen, damit ihr keinen Platz verbraucht. Außerdem spart ihr dadurch drei Pflanzplätze, weil keine Tür gebaut werden muss. Dennoch kann es passieren, dass ihr Plätze nicht bepflanzen könnt. Achtet darauf, dass im unteren Gebäudeteil kein Terminal gebaut ist, welche ihr als Erweiterung für die Basis bekommen könnt, da sie zum Teil durch die Decke glitchen.

Euch sind noch mehr Probleme bekannt? Dann schreibt uns gerne einen Kommentar und wir versuchen eine gemeinsame Lösung zu finden. Hilft auch das nicht, könnt ihr euch jederzeit an den Support von Hello Games wenden oder Geduld zeigen und auf einen Patch hoffen, der euer Problem ins Vakuum bläst.