No Man's Sky ist riesig. Und wie ist es bei den Systemanforderungen – sind sie es auch? In unserem Guide listen wir die offiziellen Systemvoraussetzungen auf und zeigen euch, was euer PC mindestens schaffen muss, damit ihr die zahlreichen Planeten auch tatsächlich erkunden könnt. Erfüllt ihr die empfohlenen Systemanforderungen für No Man’s Sky, macht die Reise erst richtig Spaß.

No Man's Sky - I've Seen Things Trailer18 weitere Videos

Die 18 Quintillionen (das sind 30 Nullen!) Planeten, die ihr bei No Man’s Sky bereisen könnt, brauchen natürlich ihren Platz und Leistung und so sind die Bedenken bezüglich hoher Systemanforderungen gar nicht unbegründet – vorausgesetzt das Spiel hält, was es verspricht. Die minimalen und die empfohlenen Systemanforderungen könnt ihr der Tabelle entnehmen.

No Man’s Sky – Systemanforderungen im Überblick

Zu den vielen Planeten kommen noch diverse Alienarten und Lebewesen hinzu und die Tatsache, dass die Welten prozedural generiert werden. Ob euer PC das alles schafft, erkennt ihr an den folgenden offiziellen Systemanforderungen (die empfohlenen Systemvoraussetzungen ergänzen wir, sobald diese offiziell veröffentlicht werden):

KomponentenMinimale SystemvoraussetzungenEmpfohlene Systemanforderungen
BetriebssystemWindows 7tba
ProzessorIntel Core i3, AMD Athlon 64 X2 oder vergleichbar.tba
Arbeitsspeicher8 GB RAMtba
Speicherplatz10 GB10 GB
GrafikkarteNvidia GTX 480, AMD Radeon HD 5870 oder vergleichbar.tba
DirectXVersion 11tba

No Man's Sky - Offizielle Systemanforderungen für den PC

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/48Bild 53/1001/1
No Man's Sky führt euch auch mit durchschnittlichen Systemanforderungen durch die artenreichen Welten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie ihr sehen könnt, sind die Systemvoraussetzungen für No Man’s Sky wesentlich geringer als erwartet. Schon mit einem aktuell durchschnittlichen PC könnt ihr das Universum erkunden und mit anderen Spielern und Kreaturen Handel betreiben bzw. Kämpfe austragen. Das Ganze funktioniert dann auch noch ohne Ladebildschirme, was uns wieder einmal staunen lässt, denn das alles was uns versprochen wird, wird den Systemanforderungen nicht wirklich gerecht. Was glaubt ihr? Wird No Man’s Sky so wahnsinnig groß werden und kauft ihr es euch oder ist es eher heiße Luft?

No Man's Sky - Die verrücktesten und hässlichsten Kreaturen des Universums

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)