Nanit ist eine der wichtigen Währungen in No Man's Sky, über die ihr meist zufällig stolpert. Tatsächlich gibt es aber effektive Wege, um an die Nanit-Haufen zu kommen. Da ihr sie teils als Währung benötigt, teils gegen bestimmte Gegenstände eintauschen könnt, sind Nanit-Haufen nicht uninteressant. Wir zeigen euch, wie ihr sie erhaltet und wofür Nanit von Nutzen ist.

Auch das Reparieren defekter Dinge kann euch Nanit bringen:

No Man's Sky - Raumschiffe finden und reparieren20 weitere Videos

Die Hauptwährung von No Man’s Sky sind auch nach dem NEXT-Update weiterhin Units. Nanit gab es ebenfalls schon vor dem Update, hat seither aber ein paar Veränderungen erfahren und wird nun zu einer überaus wichtigen Währung, da ihr damit neue Technologien, Blaupausen und Upgrade-Module kaufen könnt. Umso wichtiger ist also zu wissen, woher ihr Nanit-Haufen bekommt. Immerhin soll eure Basis ja auch hübsch werden und ihr wollt bestens ausgerüstet sein.

Nanit-Haufen farmen und klug ausgeben

Da ihr abhängig von der Seltenheit eurer Ausrüstung seid und die entsprechenden Module und Blaupausen nur mit Nanit erwerblich sind, solltet ihr euch schnell eine Methode aneignen, wie ihr Nanit-Haufen sammeln könnt. Wir haben ein paar zusammengestellt:

Für Nanit-Haufen könnt ihr euch einige brauchbare Dinge kaufen. Erst einmal müsst ihr die Währung aber farmen...
  • Entdecker sein: Ein durchaus lukrativer und quasi ganz nebenbei möglicher Prozess, um an Nanit-Haufen zu kommen, ist das Entdecken und Scannen von Planeten und den jeweiligen Eigenheiten. Sobald ihr die Entdeckungen nämlich hochladet, werdet ihr mit Nanit überschüttet.
  • Zum Piraten werden: Scheut ihr euch nicht vor Verbrechen, könnt ihr natürlich Frachter aufsuchen und angreifen. In kleineren Schiffen und Konvois drumherum befindet sich Nanit, das ihr erhaltet, wenn ihr sie zerstört.
  • Verlassene Gebäude: Euer erstes verlassenes Gebäude sucht ihr vermutlich auf der Suche nach Antimaterie auf. Das Öffnen von dortigen Kisten kann euch aber ebenfalls mit Nanit versorgen.
  • NPCs befragen: Auf manchen Planeten findet ihr Gebäude, die noch nicht verlassen sind. Sprecht ihr mit den Aliens, kann es vorkommen, dass sie euch eine Frage stellen. Antwortet ihr nach ihrem Gusto, erhaltet ihr als Belohnung manchmal Nanit-Haufen.
  • Raumstation-Missionen: Auf Raumstationen könnt ihr ebenfalls mit NPCs reden und wenn ihr Glück habt, geben sie euch eine Mission. Auch hier kann als Belohnung die exotische Währung rausspringen. Natürlich könnt ihr euch auch einfach am Schalter Missionen abholen und bereits vorher einsehen, welche Belohnungen dafür ausgeschrieben wurden.
  • Sentinels erledigen: Habt ihr Lust auf ein wenig Stress, könnt ihr Sentinels anlocken bzw. einfach wütend machen und euer Fahndungslevel erhöhen. Durch das Zerstören der Wächter bekommt ihr nämlich ebenfalls Nanit.
  • Vergrabene Technologien: Diese wollt ihr nicht nur finden, um neue Upgrades für eure Basis zu erhalten, sondern eben auch, weil sich in den verbuddelten Kisten ein paar Nanit-Haufen befinden. Scannt also regelmäßig die Oberfläche eines Planeten. Bei Ruinen findet ihr hingegen kein Nanit.
  • Tiere füttern: Zugegeben, diese Methode ist recht zufällig, aber wenn ihr die richtigen Tiere füttert, führen sie euch zu vergrabenen Truhen, die lohnenswert sein können.

Ihr wollt wissen, was sonst noch alles neu ist seit NEXT? Dann werft einen fixen Blick in unsere Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
(8 Bilder)

Nanit könnt ihr eigentlich nicht verkaufen, es kann aber vorkommen, dass ihr einem Reisenden begegnet, der sie euch abkauft, wenn ihr denn wollt. Da ihr Nanit-Haufen aber für neue Technologien braucht, solltet ihr die zweite Währung lieber anhäufen. Seit des NEXT-Updates nimmt Nanit außerdem keinen Inventarplatz mehr ein.