Mit No Man's Sky arbeitet Entwickler Hello Games derzeit an einem sehr ambitionierten Projekt, das sehr viel verspricht und immer wieder für Aufsehen sorgt.

No Man's Sky - Entwickler: Wir gründeten das Studio für No Man's Sky

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 67/731/1
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und dabei kamen die Pläne dazu schon vor mindestens sechs Jahren in den Köpfen des Teams hinter Joe Danger zusammen. Wie Sean Murray von Hello Games kürzlich erklärte, gründete man das Studio vor sechs Jahren mit Blick auf No Man’s Sky.

Joe Danger war im Grunde nur ein erster Schritt, um das Studio ins Rollen zu bringen und Geld einzusammeln. Man habe Joe Danger entwickelt, um No Man’s Sky machen zu können. Das Spiel sei nun der Höhepunkt der eigenen Ambitionen.

Ursprünglich begann die Entwicklung unter dem Codenamen Project Skyscraper. Eines der Ziele war es, große Entwickler von AAA-Spielen sowie Publisher eifersüchtig auf das zu machen, was sein kleines britisches Studio erreichen könne.

Man wolle weder ein Halo noch ein Call of Duty von der Größenordnung her machen. Es werde keine gescripteten Passagen geben und man könne auch gelangweilt sein. Es gebe Weltraumkämpfe und Dinosaurier – und man könne viel Spaß haben. Aber man müsse das tun, was man als Sci-Fi-Abenteurer tun sollte: hinaus gehen uns es selbst herausfinden.

Mehr zu dem Spiel erfahrt ihr in unserer No Man’s Sky Vorschau.

No Man's Sky ist für PC und seit dem 09. August 2016 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.