Nintendo Labo vereint zwei Komponenten: Die Nintendo Switch und Kartons. Zusammen sollen darauf viele verschiedene Spiele entstehen, die die Kreativität der Spieler fordern. Da die Ankündigung nun offiziell über den Tisch ist, konnte die USK auf Twitter eine lustige Anekdote mitteilen.

Nintendo Labo hätte fast ein frühes Ende gefunden.

Denn fast wäre die Testversion von Nintendo Labo bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle in den Müll geflogen. Eine der Reinigungskräfte dachte wohl, dass die Pappe auf dem Tisch der Tester übrige Reste wären und wollte sie schon wegschmeißen. Beinahe wäre Nintendo Labo also im Altpapier gelandet. Wer am Ende noch rechtzeitig eingreifen konnte, um den Fauxpas zu beheben, behielt die USK allerdings für sich. Eine Warnung für alle Büros dieser Welt: Bringt eure Nintendo Labo nicht mit an den Arbeitsplatz!

Bald gibt's auf die Pappe!

Schon ab dem 27. April sollen die ersten Sets von Nintendo Labo zur Verfügung stehen. Den Anfang macht das Robo-Set, mit dem die Spieler einen Roboter kontrollieren können. Zudem wird es noch ein Multi-Set geben, das gleich mehrere Spielchen mit sich bringt. Für knapp 70 Dollar wandert Nintendo Labo dann über den Ladentisch.