Die Nintendo Switch wird mit einem internen Speicher von 32 GB ausgeliefert. Der erste Gedanke: Wie kann man den Speicher erweitern? Doch ist es überhaupt nötig und wie viel Speicherplatz verbrauchen Spiele auf der Nintendo Switch? Zunächst die positive Antwort: Ja, man kann den Speicher erweitern, doch muss man dabei einiges bedenken.

Ein weiteres Video

Eigentlich ist die Nintendo Switch ihrer Zeit voraus, denn laut offizieller Angaben lässt sich die Konsole mit einer MicroSD-Karte bis zu 2 TB erweitern. Solche Speicherkarten gibt es aktuell nicht einmal auf dem Markt! Doch die Größe einer Karte ist nicht das einzige, worauf ihr achten müsst, wenn ihr den Speicher der Nintendo Switch erweitern wollt.

Nintendo Switch –Speicher erweitern mit der richtigen MicroSD

Nintendo Switch - Speicher erweitern: Das müsst ihr beachten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 5/71/7
Nintendo Switch - Speicher erweitern? Klar! Mit einer MicroSD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nehmen wir einfach mal The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Dieses Spiel ist bei Release über 13 GB groß. Damit ist fast die Hälfte des Speichers belegt. Die Frage, ob ihr den Speicher erweitern solltet, wäre damit beantwortet. Glücklicherweise ist es wirklich sehr einfach, die Kapazität des Speichers zu erhöhen, denn ihr braucht lediglich die richtige MicroSD einzusetzen. Ihr braucht nichts aufzuschrauben und könnt die Karte jederzeit wieder herausnehmen, sofern die Konsole ausgeschaltet ist. Ein Setup ist auch nicht notwendig. Die folgende Liste verrät euch alles, was ihr über die Kompatibilität wissen müsst.

  • Die MicroSD kann mit herunterladbaren Spielen, Screenshots oder Speicherständen bespielt werden. Es gibt praktisch keine Einschränkungen – sie ist wie eine zweite Festplatte.
  • Welche Typen der MicroSD sind kompatibel mit der Nintendo Switch? Wollt ihr den Speicher erweitern, dann könnt ihr eine MicroSD (Speicherlimit 2GB), MicroSDHC (Speicherlimit 32 GB) oder MicroSDXC (Speicherlimit 2 TB) nutzen.
  • Unterstützt die Konsole UHS-II? Ja, aber eine Karte mit einer solchen Geschwindigkeit ist nicht nötig. Sie kostet mehr Geld und die Switch konvertiert die Geschwindigkeit eh herunter auf UHS-I. Ähnlich verhält es sich bei der Geschwindigkeitsklasse 3.

Das war eigentlich auch schon alles. Wie ihr seht, könnt ihr nicht viel falsch machen. Damit ihr nicht lange suchen müsst, können wir euch auch gerne Vorschläge für solche MicroSD-Karten machen.

Nintendo Switch - Speicher erweitern: Das müsst ihr beachten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 5/71/7
Hier könnt ihr sehen, wo ihr die Karte einsetzen könnt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese Karten passen

Ein Beispiel wäre die SanDisk Ultra Android microSDXC 128GB. Ihr Preis liegt aktuell (03. 03. 2017) bei rund 32 Euro. Wollt ihr etwas mehr GB haben, könnt ihr euch die etwas größere Schwester dieser Karte holen. Die SanDisk Ultra 200GB microSDXC kostet aktuell 61 Euro. Ist dies immer noch nicht genug, dann schaut euch die Samsung Speicherkarte MicroSDXC 256GB für rund 148 Euro an. Eine Menge Geld für eine Erweiterung.

Damit ihr etwas Geld spart, könnt ihr euch einfach mehrere günstige Karten kaufen und diese einfach wechseln. Für 64 Euro bekommt ihr schon zwei der genannten 128-GB-Karten und kommt am Ende ebenfalls auf 256 GB. Schreibt euch einfach auf, welche Spiele ihr auf welchen Karten gespeichert habt und wechselt zwischen diesen.