Es kann vorkommen, dass ihr euch nur einer kurzen Partie auf der Nintendo Switch hingeben wollt, die Konsole aber plötzlich so sehr aufdreht, dass ihr beim besten Willen nicht mehr versteht, was im Spiel vor sich geht. Das muss nicht sein, denn zum einen könnt ihr dafür sorgen, dass der Lüfter nicht mehr so laut ist und zum anderen auch vorbeugen, dass es erneut zu pfeifenden und lauten Geräuschen kommt.

Zwei Klassiker vereint...

Mario Kart 8 - Spielt das Breath of the Wild-Update auf der Nintendo Switch6 weitere Videos

Während ihr den Lüfter von Konsolen wie der PS4 oder der Xbox One relativ simpel säubern könnt, ist das bei der Switch nicht so einfach, da ihr die Abdeckungen nicht so leicht abnehmen könnt. Umso wichtiger ist, dass ihr vorbeugend mit der Switch umgeht und im besten Fall verhindert, dass der Lüfter laut wird und einen Pfeifton von sich gibt. Nicht immer wird das möglich sein, aber es gibt entsprechende Möglichkeiten.

Das könnt ihr tun, wenn der Lüfter laut wird

Am einfachsten ist hier ein Neustart, denn in den meisten Fällen ist die Switch in ihrer Arbeitslast überfordert und dreht heiß. Speichert also, wo auch immer ihr gerade im Spiel seid und schaltet die Switch aus. Es ist wichtig, dass ihr sie nicht nur in den Standby-Modus verfrachtet, sondern einmal komplett herunterfahrt. Startet ihr sie danach neu, sollte der Lüfter wieder normal arbeiten.

Achtet darauf, dass der Lüfter der Nintendo Switch nicht verdeckt ist. Ist er dennoch laut, kann man ein paar Dinge ausprobieren.

Ansonsten solltet ihr vor allem dafür sorgen, dass der Lüfter der Switch gar nicht erst so laut aufdrehen muss. Versucht keinesfalls selbst an den Lüfter zu kommen und die Switch zu öffnen. Zum einen verfällt eure Garantie und zum anderen lauft ihr Gefahr, dass ihr die Konsole beschädigt, sodass sie nicht mehr funktioniert.

Erhöhte Lautstärke und Pfeifen des Lüfters verhindern

Klar, wenn ihr ein Spiel startet, das enorm viel Arbeitsspeicher frisst, könnt ihr wenig machen. Entweder ihr spielt das Spiel dennoch oder ihr entscheidet euch eben, eure Switch zu schonen… Die Entscheidung ist vermutlich schnell gefällt, wenn ihr das Spiel bereits gekauft habt.

Was aber ebenfalls zu hoher Lautstärke führen kann, ist eine erhöhte Umgebungstemperatur. Deswegen ist es vor allem im Sommer wichtig, dass ihr die Switch an einem schattigen Plätzchen aufbewahrt und nicht direktem Sonnenlicht aussetzt. Versucht nicht, die Konsole mit einem feuchten Tuch zu kühlen. Schaltet sie eher eine Weile lang aus und packt sie in eine kühle, trockene Ecke.

Wusstet ihr, dass es verschiedene Joy-Con gibt, die ihr ausprobieren könnt?

Bilderstrecke starten
(7 Bilder)

Zudem solltet ihr natürlich immer darauf achten, dass kein Stoff die Lüfter-Schlitze bedeckt. Das bedeutet nicht nur erschwerte Luftzufuhr, sondern auch das Ansammeln von Staub und Flusen, welche die Leistung des Ventilators zusätzlich schwächen kann. Packt die Switch stets auf eine ebene, staub- und stofffreie Oberfläche. So zögert ihr ein Verdrecken des Ventilators heraus.

Zuletzt kann ein Überdrehen des Lüfters daher rühren, dass ihr die Konsole zu lange im Standby-Modus behalten habt. Ab und an tut es nämlich auch der Switch gut, wenn ihr der Konsole eine kleine Pause gönnt. Ein Neustart kann wahre Wunder wirken. Probiert es aus!

Kommt es schon direkt nach dem Kauf der Switch zu erhöhten Lüftergeräuschen, solltet ihr nicht lange warten und sie zurück in den Store bringen. Dort könnt ihr sie dann entweder umtauschen oder sie wird zur Reparatur geschickt.