In Sachen Datenträger setzt die Nintendo Switch komplett auf Speicherkarten. Neben den Spielmodulen werden auch Karten genutzt, um den physischen Speicher der Konsole zu erweitern. Normalerweise kommt sie nur mit 32 GB Speicher. Nun hat Nintendo bestätigt, wie ihr die Konsole erweitern könnt.

Nintendo Switch - Soll Speicherkarten mit 2TB Speicher unterstützen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 11/351/1
Wie viel Speicher passt in die Nintendo Switch?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Nintendo Switch wird mit SDXC-Karten kompatibel sein, die bis zu 2 Terrabyte unterstützen", heißt es in einer Stellungnahme. Dabei muss allerdings bedacht werden, dass solch große Karten bislang noch nichts existieren. Selbst 1TB-Karten sind aktuell noch utopisch. Auf dem Markt finden sich bislang nur Karten mit bis zu 512 GB Speicher. Diese schlagen aber hierzulande mit bis zu 300 Euro zu Buche.

Speichermanagement der Nintendo Switch

Ob Speicher zu einem großen Problem auf der neuen Nintendo-Konsole wird, lässt sich aktuell nicht wirklich vorhersagen. Denn es steht noch nicht fest, ob sich die Spiele teilweise oder komplett auf dem Speicher der Nintendo Switch installieren oder nur auf dem Modul verbleiben. Wichtig ist allerdings, dass es nur einen Slot für eine Speicherkarte gibt. Mehrere Karten, die zusammen 2TB ergeben, sind aller Wahrscheinlichkeit nach nicht möglich.