Auf Facebook hat die PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) einen kritischen Brief an Nintendo gepostet. Darin geht es um die Minispielsammlung 1-2-Switch. Mit den Controllern der Nintendo Switch lässt sich dort das Spiel "Kühe melken" erleben, das der PETA aber ein Dorn im Auge ist.

Nintendo Switch - PETA kritisiert Minispiel "Kühe melken" in 1-2-Switch

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo Switch
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
Dieses Minispiel der Nintendo Switch sorgt für Aufsehen bei der PETA.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Unsere Mitglieder und Aktivisten haben kürzlich ihr Minispiel "Kühe melken" auf der Nintendo Switch gespielt und dabei festgestellt, dass sie die Gräuel des Melkens völlig ignorieren", heißt es in dem Brief auf Facebook. "Wir haben mehr als 35 Jahre Erfahrung bei der Untersuchung von landwirtschaftlichen Betrieben, auf denen Kühe wegen ihrer Milch ausgenutzt werden und es ist nie angenehm für die Tiere. Können wir hier bitte etwas Realismus bekommen?"

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Vorschläge zur Verbesserung

Dabei bringt die PETA auch noch einige Ideen, wie das Minispiel deutlich realistischer gestaltet werden kann. Demnach soll Nintendo darüber nachdenken, Sound einzubauen, die Kühe hören lassen, denen ihre Kälber entrissen worden. Außerdem soll auch der Vorgang der "Insemination" gezeigt werden, bei denen die Kühe zwangsbesamt werden, um später Milch zu geben. Nintendo selbst hat sich noch nicht zu dem Brief geäußert.