Eigentlich hatte Nintendo sich schon klar ausgedrückt: Die Nintendo Switch wird keine Virtual Console wie einst die Wii und die Wii U sowie der 3DS bekommen. Doch einige neue Code-Zeilen schüren jetzt wieder die Hoffnung. Dürfen wir bald doch alte Games auf der modernen Konsole zocken?

Der Twitter-Beitrag von Dataminder "KevDoy" mag auf den ersten Blick sehr verwirrend aussehen. Das Wichtige befindet sich aber auf den markierten Zeilen. Hier wird von einer "VCS" für NES, SNES, GameBoy sowie Nintendo 64, den DS und einige weitere Nintendo-Plattformen gesprochen. VCS dürfte in diesem Fall dann wohl für die Virtual Console stehen und die einzelnen Systeme für die Emulatoren, die das Zocken der alten Spiele erlauben.

Ein Anreiz für Nintendo Switch Online?

Natürlich beweisen diese Code-Zeilen noch lange nicht, dass die Virtual Console auf die Nintendo Switch kommt. Einige User haben unter dem Twitter-Post bereits vermutet, dass es sich um einen Platzhalter handelt, der auch in anderen Systemen vorkommt. Sollte sich das Ganze aber bewahrheiten, würde Nintendo es vielleicht gar nicht als Virtual Console bezeichnen. Stattdessen könnte das Unternehmen mit den alten Klassikern einen Anreiz für das neu gestartete Nintendo Switch Online-Abo schaffen. Dieses beinhaltet aktuell den Zugriff auf einige NES-Games.