Multimedia-Geräte (wie etwa Konsolen) müssen generell sehr viel in ihrem Leben aushalten: fiese Staub-Attacken, Hitzwellen im Sommer und Stürze aus mindestens 300 Meter Höhe auf harten Asphalt. Denn all diese Kleinigkeiten können im Alltag einer Spielekonsole ständig vorkommen. Oder?

Die Nintendo Switch hat sich dieser Formel entsprechend bewährt: Im Test von UnlockRiver wurde die kleine Konsole aus 300 Meter Höhe fallengelassen, um herauszufinden, wie hart sie wirklich ist. Seht selbst, was das kleine Nintendo-Wunder alles aushalten kann:

Ein weiteres Video

Ein Joy-Con musste sein Leben lassen, aber ansonsten funktionierte die Switch auch nach dem Höhenflug einwandfrei. Während manche Handys ganz von allein explodieren, weigert sich die Switch demnach, selbst unter hoher Gewalteinwirkung den Geist aufzugeben (oder gar den Besitzer anzugreifen) - beeindruckend! Womöglich hat die Switch beim Aufprall ihre geheime Kraft der Verbiegung eingesetzt und so den Sturz abgefangen?

Die Nintendo Switch erschien im März dieses Jahres gemeinsam mit dem Action-Adventure The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Seitdem ist sie auf einem Siegeszug durch die Konsolenlandschaft und wurde im April sogar öfter in den USA verkauft, als ihre Konkurrenten.