Auch Tage nach der Präsentation der Nintendo Switch tröpfeln immer neue Infos zur Konsole nach außen. Dieses Mal geht es um die Dinge, die zum Start nicht zur Verfügung stehen werden. Allen voran sind dies Netflix sowie weitere Streaming-Dienste und die Abwärtskompatibilität zu Spielen anderer Nintendo-Konsolen.

Nintendo Switch - Kein Netflix, Medien-Apps oder Abwärtskompatibilität zum Launch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 5/291/1
Kein Netflix für die Nintendo Switch zum Start der Konsole.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"All unsere Bemühungen sind in die Nintendo Switch geflossen, um sie zu einer unglaublichen Videospielplattform zu machen", so Nintendo in einem Interview mit Kotaku. "Also wird es zum Launch zunächst keine Video-Streaming-Dienste geben. Allerdings wird deren Support mit einem zukünftigen Update in Erwägung gezogen."

Keine Abwärtskompatibilität

"Das Nintendo-Switch-System ist mit Spielen anderer Systeme nicht abwärtskompatibel. Auch Controller anderer Konsolen werden zunächst nicht unterstützt. Einige Controller könnten ebenfalls durch ein zukünftiges Update eingebaut werden. Aktuell können wir noch nichts zur Virtual Console oder anderen digitalen Käufen auf der Nintendo Switch sagen."

Ob und wann diese Funktionen der Nintendo Switch hinzugefügt werden, steht also aktuell noch in den Sternen. Sicherlich werden viele Spieler, die von der Wii U wechseln wollen, nun enttäuscht sein, dass die alten Spiele nicht mehr mit der neuen Konsole funktionieren werden.