My Nintendo heißt der Dienst, der bereits seit 2016 auf allen Nintendo-Plattformen dafür sorgt, dass Spieler für Errungenschaften und Käufe mit virtueller Währung belohnt wird. Diese bisher eher ungenutzten Gold Points bekommen aber mit der Nintendo Switch nun endlich eine Funktion.

Nintendo Switch - Gold Points lassen sich bald im eShop einsetzen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo Switch
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 16/171/17
So soll das neue Umtauschprogramm mit den Gold Points funktionieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diese lohnt sich richtig für treue Fans. Denn diese können mit den angesammelten Gold Points auf der Nintendo Switch einkaufen. Ab März 2018 soll die Funktion bereitstehen. Ein goldener Punkt entspricht dabei hierzulande einem Cent. Wer sich also 1000 Punkte angespart hat, kann diese nutzen, um ein Spiel für zehn Euro zu kaufen. Alternativ können die Punkte auch genutzt werden, um eine Anzahlung zu machen und den Rest über andere Wege zu bezahlen. Das Gute daran ist, dass ihr fünf Prozent des Kaufpreises erneut in Gold Point für euren Nintendo-Switch-Account hinzubekommt.

Gültigkeit der Gold Points

Bislang waren die Gold Point unendlich lang auf eurem My-Nintendo-Account. Ab März sollen sie dann nur noch ein Jahr lang gültig sein. Wie sieht es auf eurem Account aus? Habt ihr noch einige Gold Points herumkullern, die dann endlich in ein Spiel investiert werden können oder interessiert euch der neue Service weniger?