VR-Brillen haben endlich einen Stellenwert im Gaming-Bereich. Jeden Monat erscheinen viele tolle Spiele, die Gamer in bunte, düstere und fantasievolle Welten abtauchen lassen. Zu diesem Trend könnte sich auch nun die Nintendo Switch bewegen, wenn ein Bericht der Seite Nintendo World Report stimmt.

Wird Nintendo Labo bald auch VR bieten?

Nintendo Switch - Nintendo Labo Toy Con 01 Variety Kit5 weitere Videos

Demnach hätte die Nintendo Switch einen eingebauten VR-Modus, der durch ein einfaches Update der Konsole aktiviert werden könnte. Der Handheld-Teil würde dann einen geteilten Bildschirm bieten, der VR in Kombination mit Nintendo Labo ermöglichen könnte. Das Ganze würde ähnlich wie bei der Google Cardboard-Lösung funktionieren. Ihr bastelt aus Pappe eine "VR-Brille", die ihr euch auf die Nase setzen könnt. In einen vorgesehenen Slot kommt dann die Nintendo Switch und würde auf den VR-Modus umschalten.

Alles nur graue Theorie

Ein VR-Modus für die Switch? Ist es das, was die Spieler wollen?

Einen richtigen Beweis für diese Spekulationen - oder etwaige Quellen - nennt Nintendo World Report nicht. Sie gehen allerdings davon aus, dass die Nintendo Switch die damalige Verschiebung erfahren hat, weil die VR-Möglichkeiten ausgebaut werden sollten. Angeblich soll das Feature samt passendem Labo-Kit noch 2019 angekündigt und veröffentlicht werden. Wir behalten uns aktuell noch etwas Skepsis vor. Aber was würdet ihr von einem VR-Modus für die Switch halten?