LawBreakers heißt das neue Projekt von Cliff Bleszinski, dem Macher von Spielen wie Gears of War. Mit seinem eigenen Studio wagt er sich gleich an einen schnellen Multiplayer-Shooter. In einem Interview mit Lead Designer Dan Nanni kam die Frage auf, ob LawBreakers auch für die Nintendo Switch erscheinen könnte. Die Antwort ist durchaus überraschend.

Nintendo Switch - Für dieses Spiel soll die Konsole zu wenig Knöpfe bieten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 7/111/11
Für LawBreakers soll die Nintendo Switch zu wenig Knöpfe bieten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es gibt eine Möglichkeit für alles in dieser Welt. Ich denke, dass bei der Nintendo Switch die Eingaben der schwierigste Part wären", so Lead Designer Dan Nanni im Interview mit Gamingbolt. "Schaut euch das Spiel an, das wir aktuell haben. Wir haben es nur mit aller größter Mühe geschafft, die Eingaben auf einen PS4-Controller zu legen. Das bedeutet wohl, dass wir es auch auf einem Xbox-One-Pad schaffen könnten, richtig? Aber wenn man sich die Switch anschaut, hat sie einfach weniger Knöpfe zur Verfügung."

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Nintendo Switch auf einem Level

Wirft man jedoch einen Blick auf die Buttons der Switch, wird schnell klar, dass sie ebenso viele Knöpfe wie PS4- und Xbox-One-Controller besitzt. Werden die Joycons von der tragbaren Konsole getrennt, besitzt sie sogar vier Eingabemöglichkeiten mehr. Wie der Entwickler von LawBreakers also auf die Idee kommt, dass die Switch zu wenig Eingabemöglichkeiten bietet, bleibt schleierhaft.