FIFA 18 sollte für EA der Indikator sein, der anzeigt, ob der Publisher weitere Spiele auf die Nintendo Switch bringt. Offenbar haben die ersten Monate nach dem Release noch nicht überzeugt. Aktuell will sich Electronic Arts noch Zeit lassen, bis entschieden wird, ob und welche Projekte für die Switch als nächstes in Angriff genommen werden.

Wird EA weiterhin für die Switch entwickeln?

Genauer gesagt soll die Nintendo Switch erst ein Jahr auf dem Markt sein, bevor das Unternehmen eine Entscheidung trifft. Da die Switch seit März 2017 in den Regalen steht, werden also noch ein paar Monate vergehen, bis EA Nägel mit Köpfen macht. Gerade im Hinblick auf den enormen Verkaufserfolg der Nintendo Switch scheint dies etwas seltsam. Jedoch berichtet EA, dass sie ihren Testballon noch nicht auswerten konnten. Der Erfolg von FIFA 18 auf der neuen Konsole ließe sich aktuell noch nicht umfassend messen.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Hardware-Schwierigkeiten auf der Switch

Schon FIFA 18 für die Nintendo Switch musste einige Einschränkungen in Sachen Gameplay und Umfang hinnehmen. Wie dies bei anderen EA-Spielen wie Star Wars Battlefront 2, Battlefield 1 oder Need for Speed Payback wohl wäre? Wir werden noch ein bisschen warten müssen. Sollte sich das Unternehmen für die Konsole entscheiden, stehen den Usern möglicherweise einige tolle Titel ins Haus.