Raubkopieren ist nicht nur illegal, sondern kann in besonders blöden Fällen auch dazu führen, dass ihr mit den gecrackten Daten Schäden an euren eigenen Habseligkeiten anrichtet. So auch bei einem neuen Crack, der angeblich die Nintendo Switch für raubkopierte Spiele bereit machen soll.

Wir basteln Nintendo Labo zusammen!

Nintendo Switch - Nintendo Labo: Gamona bastelt5 weitere Videos

Die große Ironie an der Sache: Offenbar haben die Raubkopierer einen Schutz eingebaut, der verhindert, dass ihre Crack-Software raubkopiert wird. Wer nicht dafür zahlt, aktiviert damit einen Brick-Code, der versteckt wurde und die Nintendo Switch himmelt. Angeblich lässt sich dies wieder rückgängig machen, wie ein User auf Twitter berichtet. Aber das Unterfangen soll nichts für Anfänger im Programmierbereich sein. Insgesamt ein ganz schön seltsames Unterfangen für einen Crack-Anbieter, der sonst gegen Kopierschutzmaßnahmen vorgeht.

Schutz kann zufällig eingreifen

Wie der "Reverse Engineer" Mike Heskin, der sich den Code des Cracks angeschaut hat, betont, kann dieser Brick-Code auch zufällig ausgelöst werden, wenn jemand dafür bezahlt hat. Zwar sei es sehr unwahrscheinlich, aber das Risiko besteht. Also: Bleibt bei eurer heilen Nintendo Switch und kauft Spiele, damit wir dieses Hobby auch noch in vielen Jahren betreiben können!