Die große Präsentation der Nintendo Switch ist endlich da gewesen und hat gezeigt, was uns in den nächsten Monaten mit der neuen Konsole erwartet. Doch offenbar waren vor allem die Aktienhalter nicht wirklich davon überzeugt. Während der Präsentation sank der Aktienkurs von Nintendo rapide ab.

Nintendo Switch - Aktien des Unternehmens fallen nach der Präsentation

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 12/351/1
Sorgt die Nintendo Switch für Sorgen bei den Aktieninhabern?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie die Seite Business Insider feststellt, war die Aktie vor der Präsentation der Nintendo Switch etwa bei 25.000 Punkten angelangt. Am Ende der Präsentation, etwa zwei Stunden später, war sie nur noch bei 23.750 Punkten. Das mag im Gesamtbild wenig ausmachen. Jedoch ist die Nintendo-Aktie davor vergleichsweise stabil verlaufen. Das ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen wegen der neuen Konsole auf dem Aktienmarkt etwas einbricht.

Vertrauen in die Nintendo Switch

Denn schon bei der ersten Ankündigung der Nintendo Switch im Oktober 2016 gingen die Aktien in den Keller. Aktuell sind die Teilhaber der neuen Konsole wohl sehr skeptisch gegenüber eingestellt. Denn immerhin hat die Wii U keine großen Schritte auf dem Konsolenmarkt unternehmen können. Wie sich die Nintendo Switch schlagen wird, bleibt abzuwarten. Das fehlende Vertrauen der Aktieninhaber ist zumindest eine erste Vorwarnung für das Unternehmen.