Rund um die nach wie vor noch nicht enthüllte Plattform Nintendo NX tauchten weitere Gerüchte auf, die doch ziemlich plausibel klingen und nicht zu hochgesteckt sind. Die stammen von Reddit-Nutzer Untypedhero.

Doch bevor bei euch die Alarmglocken läuten, es handele sich mal wieder um irgendeinen Reddit-Nutzer, gibt es ein wenig Entwarnung. Untypedhero wurde von Reddit verifiziert. Den Moderatoren zufolge konnte bestätigt werden, dass er Verbindungen zu einem oder mehreren Nintendo-Entwicklern hat.

Nintendo NX mit x86-Architektur und Cloud-Spielstände?

Darf man dem Gerücht also glauben, so basiert die NX-Konsole auf einer x86-Architektur, so wie es im Grunde auch bei der PlayStation 4 und Xbox One der Fall ist. Darüber hinaus sollen Spielstände auf Nintendo-Server übertragen werden können, wobei Untypedhero von "My Nintendo" als Service ausgeht.

Auch soll die NX-Plattform einen zusätzlichen Bildschirm unterstützen, Portierungen von Spielen der aktuellen Generation stemmen und mit Smartdevice-Apps interagieren können. Darüber hinaus werde das Nutzen der NX-Software Punkte bei My Nintendo freischalten.

Erst kürzlich kam das Gerücht hervor, dass das NX-Gerät noch vor der E3 im Rahmen eines speziellen Events vorgestellt werden könnte.