In einem Interview mit der Time bezeichnete Nintendos neuer Präsident Tatsumi Kimishima die kommende Plattform Nintendo NX als "anders" und gab zu verstehen, dass es sich nicht um die nächste Version der Wii oder Wii U handelt.

Nintendo NX - Nintendo-Präsident: NX ist anders und nicht die nächste Wii U

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Was kommt da auf die Nintendo-Fans zu?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Was NX betrifft, so habe ich gesagt, dass es anders und offensichtlich ein neues Erlebnis ist. Wenn man zurück zum Anfang unseres heutigen Gesprächs geht, so sprachen wir über den Übergang von der Wii- zur 'Wii U'-Hardware und wie schwierig es ist dem Kundenstamm zu erklären, was anders und neu an der neuen Hardware ist. Es ist schwierig sie davon zu überzeugen, von ihrer aktuellen Plattform zur nächsten zu wechseln", so Kimishima.

Was die NX-Plattform nun genau darstellt, wollte er zwar nicht verraten, sagte aber: "Ich kann euch versichern, dass wir nicht die nächste Version der Wii oder der Wii U bauen. Es ist etwas Einzigartiges und Anderes. Es ist etwas, bei dem wir uns von den Plattformen wegbewegen müssen, um etwas zu erschaffen, das auf unseren Kundenstamm abzielt."

NX wird nicht NX heißen

Was die bisherige Bezeichnung NX angeht, so handelt es sich dabei um einen Codenamen. Der finale Name der Plattform wird anders lauten. Wie Kimishima meinte, steckt keine große Bedeutung hinter der Bezeichnung NX – er wisse ehrlich gesagt auch nicht, woher diese stamme.

Interessanterweise sicherte sich Nintendo aktuell ein Patent für eine "ergänzende Konsole" mit einer abnehmbaren Einheit, die sich physisch, aber auch kabellos verbinden lässt. Es ist also eine Konsole, die aus zwei Einheiten besteht.