Nintendo NX - CEO: eine neue Art des Spielens

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima machte in einem Interview mit The Asahi Shimbun noch einmal deutlich, dass die kommende NX-Plattform kein Nachfolger zum 3DS und der Wii U darstellt. Stattdessen soll es sich um ein komplett neues System handeln.

Auf die Frage, ob das NX-System negative Auswirkungen auf die Verkäufe der Wii U haben wird, antwortete er: "Wenn das NX veröffentlicht wird, wird das 'Wii U'-Geschäft schleppend… Allerdings ist das NX kein Nachfolger zur Wii U oder dem 3DS. Es ist eine neue Art Spiele zu spielen, was meiner Meinung nach eine größere Auswirkung auf die Wii U haben wird. Aber ich glaube nicht, dass es ein vollständiger Ersatz für die Wii U sein wird."

Nintendo NX "preisgünstig"?

Darüber hinaus gab Kimishima zu verstehen, dass die Veröffentlichung der Konsole im März 2017 nicht zu spät ist. Auch sieht er kein Problem darin, dass Nintendo das Weihnachtsgeschäft meidet, denn letztendlich soll dadurch sichergestellt werden, genügend Spiele zum Verkaufsstart herausbringen zu können.

Auch meinte er, dass die Spieler von Nintendo eine kostengünstige Konsole erwarten, was die Techniker und Entwickler versuchen zu erreichen. Allerdings soll die Plattform nicht mit Verlust verkauft werden.

Nintendo - Von Staubsauger bis Sexhotel: Die kuriosesten Nintendo-Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (39 Bilder)