Bislang war das Zeitfenster für die Veröffentlichung des noch titellosen Zelda Wii U nur eine vage Angabe. Nun hat Nintendo selbst bestätigt, dass Links Wii U Abenteuer noch 2015 erscheinen wird. Zudem teilte Star-Designer Shigeru Miyamoto mit, dass man verstärkt mit Third-Party-Entwicklern zusammenarbeiten wolle, um die Entwicklung der Spiele zu beschleunigen.

Nintendo - Zelda Wii U für 2015 bestätigt, enge Zusammenarbeit mit Third-Party-Entwicklern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 70/741/74
Zelda Wii U wird noch 2015 für die Wii U erscheinen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo kann sich derzeit nicht beklagen. endlich konnte man nach Jahren wieder positive Zahlen vermelden. Statt wie von Analysten erwartet, ein Minus einzufahren, konnte Nintendo das zweite Geschäftsquartal mit einem operativen Plus von 9,3 Milliarden Yen, also umgerechnet 67,5 Millionen Euro beenden. Selbst das Jahresziel von 40 Milliarden Yen bzw. 290 Millionen Euro Gewinn erscheint nun gar nicht mehr so fern.

Und der absolute Top-Titel, der Hardware-Seller schlechthin ist noch gar nicht erschienen. Nintendos eierlegende Wollmilchsau Zelda wird erst noch erscheinen - und das noch 2015. Das bestätigte Nintendo höchstselbst über den Veröffentlichungsplan. Demnach erscheint das noch titellose Zelda Wii U noch im kommenden Jahr. Dass es sich dabei um den, auf der Electronic Entertainment Expo 2014 vorgestellten Titel handeln wird, das dürfte ziemlich klar sein. Erstens ist der Titel für die Wii U angekündigt, und zweitens gibt es derzeit keine weitere Zelda-Ankündigung. Das vielfach genannte The Legend of Zelda: Majora's Mask Remake würde, wenn, dann sowieso auf dem 3DS veröffentlicht.

Doch damit ist das Jahr 2015 noch lange nicht erschöpft. Auch Top-Titel wie Star Fox Wii U und Xenoblade Chronicles X sollen bereits 2015 für die Wii U veröffentlicht werden.

Damit die Wii U künftig nicht mehr an einem Softwaremangel leiden muss, arbeitet Nintendo laut Star-Designer Shigeru Miyamoto verstärkt mit Third-Party-Entwicklern zusammen, die sich um Bereiche der einzelnen Spiele kümmern sollen.

"Wir arbeiten mehr und mehr mit unterschiedlichen Third-Party-Unternehmen zusammen, um unsere Spiele zu entwickeln", so Miyamoto. "Und seit diesem Jahr haben wir auch damit begonnen, mit einigen Software-Entwicklern zum ersten Mal zusammenzuarbeiten. Wir befinden uns derzeit in einem Prozess, in dem wir aktiv nach Unterstützung von außerhalb suchen, um eine Vielzahl an Key-Titeln zu kreieren. Ich habe das Gefühl, dass es im kommenden Jahr eine Menge Wii U Spiele geben wird. Daran arbeiten wir auch weiterhin hart."

Auch habe Nintendo sich noch weiter mit der Entwicklung für die Wii U und der Hardware auseinandergesetzt, um die Entwicklungszeit weiter zu verkürzen. Man habe nun auch vor, weitere Spin-off-Titel zu bestehenden Franchises zu produzieren. Ähnlich wie Hyrule Warriors, ein Spin-off zu The Legend of Zelda von Tecmo Koei, werde es auch weitere Spiele mit Nintendo-eigenen Charakteren geben, die einerseits frischen Wind liefern, aber auch das Software-Angebot erweitern sollen. So wolle man den Fans die Möglichkeit geben, ihre Lieblinge zu sehen, ohne jedes Mal mehrere Jahre warten zu müssen.