Nintendo toppt sich selbst! Die Erfolgsmeldungen aus dem Hause Nintendo brechen nicht ab. So gab Präsident Satoru Iwata im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bekannt, dass die Gesamtverkaufszahlen der aktuellen Nintendo-Systeme Wii und DS nun die Zahlen der Konsolenlegenden Nintendo Entertainment System und GameBoy überholt haben.

Nintendo - Wii und DS brechen Rekord von NES und GameBoy

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Nintendo toppt sich selbst - GameBoy und NES sind nicht mehr Spitzenreiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Aussage des stolzen Nintendo-Präsidenten verkaufte sich die Wii seit ihrem Erscheinen im Jahre 2006 weltweit 67,5 Millionen Mal. Damit schlägt die Fuchtelkonsole den bisherigen Nintendo-Spitzenreiter um knapp 6 Millionen Einheiten. Die bis dato erfolgreichste Heimkonsole war das NES mit 62 Millionen verkauften Geräten.

Bei dem Nintendo DS sieht es ähnlich aus. So verkaufte sich die Konsole für jedermann ganze 125 Millionen Mal. Wohlgemerkt hat Nintendo bei dieser Zahl aber die Verkäufe des Ur-DS, Lite, DSi und DSi XL zusammengerechnet. Trotzdem toppt der Handheld damit den GameBoy aus dem Jahre 1990. Den Handheld-Veteranen gab es ja auch in mehreren Ausführungen.

Damit kommt Iwata seinem Ziel, dass jeder eine Nintendo-Konsole besitzen sollte, wieder ein Stück näher. Schön wäre es, wenn Nintendo das erwirtschaftete Geld in mehr Core-Games stecken würde, statt die tausendste Minispielsammlung zu veröffentlichten. Man denke nur an ein neues F-Zero, Wave Race, Star Fox oder Kid Icarus.