Nintendos Shigeru Miyamoto zeigt sich überraschend gesprächig im Bezug auf den bis dato noch nicht offiziell angekündigten Wii-Nachfolger (Project Café) und dementiert auch kein einziges Gerücht. Das überrascht gerade deshalb, weil Miyamoto von Nintendo in den letzten Jahren einen Maulkorb verpasst bekommen hat, da er immer gerne Dinge ausplaudert.

Rockt Nintendo die E3?

In einem Interview sprach er die neue Konsole an und bestätigte, dass HD-Unterstützung der nächste logische Schritt wäre. Jedoch wolle man sich bei Nintendo nicht nur auf HD [und eine bessere Grafik] konzentrieren, sondern ebenso etwas komplett neuartiges bieten.

In dem gleichen Interview sprach er zuvor noch eine mögliche Verbindung des 3DS mit dem Wii-Nachfolger an. So untersuche Nintendo im Moment, ob man den 3DS vielleicht sogar als Controller für die neue Konsole verwenden könne (NGP lässt grüßen). Im weitesten Sinne eine Bestätigung, dass der neue Controller von Project Café doch einen Touchscreen besitzt?