Der japanische Branchenriese Nintendo macht mal wieder mit einer außergewöhnlichen Meldung von sich reden. Wie nun bekannt wurde, sorgt sich das Unternehmen in extreme Lieferengpässe zu geraten und will deshalb weniger TV-Werbung schalten. Verantwortlich für diese Maßnahme ist die ungebrochene Nachfrage nach der Wii, die bei anhaltenden Verkäufen nicht in ausreichender Menge an den Handel ausgeliefert werden könnne. Ein Pressesprecher kommentierte das aktuelle Geschehen wie folgt: "Die Nachfrage nach dem System ist beispiellos und übertrifft alle Erwartungen.“