Die Wii versinkt im Casual-Sumpf. Eine oft geäußerte Anschuldigung, welche Nintendo noch in diesem Jahr kontern will: Es gibt durchaus ein paar hoffnungsvolle Kandidaten in den kommenden Monaten, die all jene ansprechen dürften, die sich nicht mit dem Stempel „Casual“ anfreunden können. Ein kleiner Ausblick auf die kommenden Highlights aus Japan.

Nintendo - So funktionieren Amiibo-Figuren4 weitere Videos

Sin and Punishment 2

Sin and Punishment hatte wohl wirklich niemand mehr auf dem Schirm. Es wird auch nicht allzu viele geben, die sich noch an den Erstling für das Nintendo 64 erinnern können. Schade eigentlich, denn der Shooter hatte durchaus seine Qualitäten und wer sich diese näher anschauen will, kann dies noch über den Wii Shop nachholen – dort gibt es den Klassiker in alter Pracht zu betrachten.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Spaßiges Chaos: Bei "Sin and Punishment 2" ist auf dem ganzen Bildschirm der Teufel los.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Nachfolger knüpft nun ziemlich direkt an das Debüt an und kann mit einem Action-Dauerfeuerwerk überzeugen. Überall auf dem Screen passiert etwas und die Reizüberflutung mündet in Hektik, Stress, Chaos und Adrenalin. Gezielt wird natürlich über die Wiimote und das funktioniert sogar ohne WiiMotion Plus ziemlich ordentlich. Sin and Punishment 2 wirkt ein wenig wie eine Mischung aus Rail-Shooter und Space Harrier: Zwar kann man nicht beeinflussen, in welche Richtung sich der Charakter bewegt, aber immerhin mit der Figur allzu heftigem Beschuss ausweichen.

Zudem sollte man den B-Knopf bis zum Anschlag durchgedrückt lassen: Unendliche Munition steht zu Verfügung, für knifflige Gegner gibt es eine Art Smart Bomb, welche die Reihen der Angreifer etwas lichtet. Insgesamt sieht das Spiel gut, aber nicht überragend aus – erstaunlicherweise gibt es jedoch trotz Gegnermassen keinerlei technische Mängel zu beanstanden. Besonders das old-schoolige Flair dürfte Freunde traditioneller Spiele überzeugen. Sin and Punishment 2 könnte der Serie noch zu spätem Ruhm verhelfen.

Mario & Luigi: Bowser’s Inside Story

Mario ist überall beheimatet. Kein Genre kommt mehr ohne den Klempner aus, ob dies nun Sportarten wie Tennis oder Fußball seien oder Kart-Fahren. Dank der Mario & Luigi-Spiele stehen sogar Rollenspiele auf der Liste.

Dabei muss man ehrlich gestehen, dass Brothers in Time als eines der besten Spiele für den DS gewertet werden kann – die Mischung aus Jump´n`Run-Elementen, Rollenspiel und Geschicklichkeit funktionierte hervorragend. So wurde auch im neuesten Teil Bowser’s Inside Story kaum an der Erfolgsformel geschraubt.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Rollenspiel meets Jump'n Run - Mario & Luigi wird spaßig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Begegnet man einem Gegner, zoomt das Geschehen in den Kampfbildschirm. Diverse Angriffsmethoden stehen zur Verfügung, die zwar automatisch ausgeführt werden, jedoch durch das Drücken der richtigen Knöpfe mit dem richtigen Timing noch effektiver gestaltet werden können.

Auch der erfrischend schräge Humor der Reihe wurde beibehalten. So sind unsere beiden Latzhosenfetischisten diesmal im Körper von Bowser gefangen und müssen dem mürrischen Ex-Widersacher helfen, in dem sie im richtigen Moment die richtigen Körperteile in Schwung bringen. Klingt nach einer abgefahrenen Story – Zeit, den DS wieder zu entstauben.

Endless Ocean 2

Noch so ein Rückkehrer, mit dem man nicht gerechnet hat. Hier ist von Überfischung nichts zu spüren: Als Taucher kann man die Untiefen der Meere erkunden und schwimmt so von einem Fischschwarm zum nächsten. Diesen kann man anklicken und erhält dann nähere Informationen zu den jeweiligen Fischen.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Grafisch ändert sich bei "Endless Ocean 2" nicht viel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch soll es wohl möglich sein, mit anderen Tauchern zu kommunizieren und sich mit ihnen auszutauschen. Leider war die angetestete Version komplett auf Japanisch, womit wir das nicht bestätigen können. Das macht auch das Lesen der Infos über die diversen Fischarten etwas schwierig.

Wer sich für seinen nächsten Tauchurlaub rüsten will, kann hier vielleicht ein paar interessante Informationen erhalten. Zudem scheint der Chill-Faktor immens hoch zu sein – Endless Ocean 2 ist eher zum Abspannen nach einem anstrengenden Tag im Shooter-Stahlgewitter.

Zelda – Spirit Tracks

Kein Jahr ohne Zelda. Auch wenn die Fans jetzt monieren mögen, dass ein „echtes“ Zelda für die Wii attraktiver gewesen wäre: Die Zeldas auf Nintendos Handhelds waren bisher immer exzellent. So knüpft auch Zelda: Spirit Tracks nahtlos an den Vorgänger an: Der Grafikstil und das Handling wurden einfach beibehalten. Dafür gibt es allerdings ein paar neue Gimmicks: So begleitet Link nunmehr ein Phantom.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Neue Gegner wie dieser riesige Hirschkäfer erfordern spezielle Taktiken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der steinerne Ritter folgt jedem Befehl und muss diverse Aktionen ausführen, um ein Weiterkommen zu garantieren. Die üblichen Spielchen eben: Hier auf den Schalter stellen, dort seinen Gebieter von einem Feuerstrahl abschirmen. Statt dem Segelboot gibt es diesmal einen Zug, den man durch geschicktes manövrieren lenken muss.

Das spielt sich angenehm flott und man kann erwarten, dass das Spiel immens umfangreich und abwechslungsreich wird. Zelda war schon immer für ein paar Innovationen gut und so wird auch dieser Teil sicher einiges zu bieten haben. Der Ersteindruck war auf jeden Fall sehr positiv.

Line Attack Heroes

Natürlich gab es auch wieder ein paar extrem merkwürdige Nintendo-Titel zu bestaunen, die den typischen Japano-Charme auf den Bildschirm bringen. Line Attack Heroes ist so ein Titel, bei dem man sich fragt, ob er außerhalb Nippons überhaupt eine Chance hat: Alles sieht hysterisch bunt und übertrieben kindlich aus.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Himmel hilf - außerhalb Asiens dürfte sich dieses bonbonbunte Spiel wohl eher nicht durchsetzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Story ist schnell erzählt: Die Titel gebenden Helden müssen sich gegen einen Haufen Gegner durchsetzen. Das geht nur über ordentlich viel Gekeile, welches unübersichtlich und chaotisch ausfällt. Um effektive Angriffe auszuführen, muss man ein paar Genossen einsammeln, die eine Kette bilden. Mittels dieser werden nun Gegner über einen Rundumschlag attackiert. Je länger die Kette der Unterstützer, desto mehr kann man den Angreifern einheizen. Doch verlangsamt eine ziemlich lange Kette auch die Bewegungen, man muss also abwägen. Zudem gibt es noch massig Spezialwaffen, die natürlich über die Wiimote eingesetzt werden.

Line Attack Heroes ging locker von der Hand und hat durchaus einen eigenen Charme. Leider hatte man aber auch das Gefühl, dass dem Spiel schnell die Puste ausgehen könnte. Ob der Titel wirklich mehr bietet als abstruses Gekloppe werden wir erst bei Release erfahren.

New Super Mario Bros. Wii

Die Gebrüder Mario auf der Wii? Ein Jump’n’Run im Jahre 2009, kann das funktionieren? Wenn das große N dahinter steht kann die Antwort nur „ja“ lauten. Und so ist auch New Super Mario Bros. für die Wii ein echtes Highlight des kommenden Weihnachtsgeschäfts – so es denn nicht zu Verzögerungen kommt. Was zunächst aussieht wie ein typischer Mario-Titel mit altbekannten Leveln aus dem New Super Mario Bros-Hit für den DS entpuppt sich besonders bei voller Couch-Besetzung als echter Multiplayer-Hit, der selbst die Smash Bros. und Mario Kart auf die Plätze verweist.

Nintendo - Von Zelda bis Mario: Die kommenden Hits von Big N

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/76
Das wird der Partykracher schlechthin - versprochen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Problemlos können bis zu vier Spieler durch die Level hetzen, die jedem Mario-Fan bestens vertraut vorkommen müssten und sogar einige Klassiker bietet. Doch auch wenn die Umgebung bereits bekannt sein sollte: Durch die Teilnahme mehrerer Charaktere verändert sich das Spielgefühl maßgeblich. So muss eine Balance zwischen Kooperation und Rivalität gefunden werden.

Kooperation ist beim Besiegen von Gegnern und bei der Wahl der Strecke gefragt, so kann man Mitspieler auf eine höhere Ebene befördern. Rivalität gibt es beim Einsammeln von Items, Pilzen und natürlich Geldstücken. Hier kann man die Anderen ausstechen und beweisen, wer der bessere Mario ist. Das Spiel läuft flüssig und hat nicht den chaotischen wo-ist-eigentlich-mein-Pixelhaufen-Effekt der Smash Bros, selbst wenn es stellenweise äußerst hektisch zugeht. New Super Mario Bros für die Wii wird bei einer rechtzeitigen Veröffentlichung in diesen Gefilden das Weihnachtsgeschäft für Nintendo schaukeln.