Neue Games, neues Zubehör, neue Techniken: Nintendo startet noch in diesem Jahr mit dem GameCube, GameBoy Colour und GameBoy Advance voll durch. Highlights: Cartoon-Filme im Taschenformat und ein Adapter, der alte SNES-Games im GameBoy auferstehen lässt.
Laut der aktuellen Release-Liste von Nintendo soll der e-Reader im November in Deutschland erscheinen. Das Zusatzgerät für GBA ist ein Kartenleser, mit dem sich unter anderem Supernintendo-Games in das Handheld holen lassen. Sie werden auf speziellen Sammelkarten erscheinen, der Spieletitel wird immer mit einem -e gekennzeichnet. Erste Titel: Donkey Kong-e, Pokémon-e und Mario Bros-e.

Unter dem Namen GameBoy Advance TV startet Nintendo demnächst eine neue Cartridge-Generation für die Handspielgeräte in Zusammenarbeit mit dem US-Cartoon-Spezialisten 4Kids Entertainment. Der GBA ist dann wie ein Videogerät im Mini-Format und wird über die Tastatur gesteuert. Auf dem Programm stehen Zeichentrickfilme wie Kirby: Right back at ya! oder Yo-Gi-Oh!.

Natürlich wird es bis zum Jahresende jede Menge neue Games für die Nintendo-Systeme geben, darunter allein 80 für den GameCube. Mit Spannung dürften Fans die Pokémon-Editionen Rubin und Saphir mit über 100 neuen Figuren erwarten (Release im Sommer). Außerdem ist für Oktober das erste Final Fantasie-Spiel für GBA unter dem Namen Tactics Advance angesagt.

Neben diversen Sequals für bekannte und beliebte GameCube-Serien wie Pikmin arbeiten die Duke Nukem-Macher n-Space an einem First-Person-Adventure, in der Spieler in eine Vielzahl von Charakteren schlüpfen und deren geistigen und körperlichen Fähigkeiten übernehmen. Bezeichnender Titel: Geist