Nintendo - Tausende Fans erweisen Satoru Iwata letzte Ehre

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tausende Nintendo-Fans haben dem ehemaligen Präsidenten Satoru Iwata an seiner Begräbnisstätte in Kyoto die letzte Ehre erwiesen - von mehr als 2.600 Leuten am ersten und 1.500 am zweiten Tag ist die Rede. Aber nicht nur Fans kamen zu der Beerdigungszeremonie, sondern natürlich auch Nintendo-Mitarbeiter und Wegbegleiter.

Darunter befanden sich beispielsweise Shigeru Miyamoto, Genyo Takeda, Reggie Fils-Aime und Bill Trinen von Nintendo sowie Yuji Naka (ehemaliger Chef von Sonic Team), Masahiro Sakurai (Schöpfer von Super Smash Bros.), Eiji Aonuma (Zelda-Chef), Q-Games' Dylan Cuthbert und Platinum Games' Hideki Kamiya.

Bislang wurde noch kein Nachfolger für Iwata gefunden, momentan leiten Miyamoto und Takeda das Unternehmen. Beide versicherten in einer Ansprache auf der Zeremonie, das Werk von Iwata fortzuführen und sicherzustellen, dass sein Vermächtnis weiterlebt.

Takeda fügte hinzu, dass die Mr. Iwatas Saat eines Tages zu Blumen heranwachsen werden und "die Menschen weltweit zum Lächeln bringt".