2016 kam mit Miitomo eine spaßige App von Nintendo auf den Markt. Diese sollte der erste Schritt sein, um auf dem Mobile-Markt deutlich größeren Fuß zu fassen. Nun, knapp zwei Jahre nach dem Release von Miitomo, steht schon wieder das Ende bevor.

Miitomo - Social-App wird endgültig abgeschaltet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 71/751/1
Miitomo geht in den Ruhestand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn wie Nintendo Japan (via Nintendo Everything) bekannt gegeben hat, wird Miitomo bereits im Mai 2018 komplett eingestellt. Am 9. Mai 2018 gegen 9 Uhr werden die Server heruntergefahren. Bereits ab heute lassen sich keine Miitomo-Coins mehr kaufen. Mit diesen lassen sich sonst neue Outfits für euren Mii kaufen. Allerdings wird es bis zur Abschaltung noch tägliche Login-Boni geben. In Japan wird es immerhin eine Rückzahlung für ungenutzte Coins geben. Ob dies in allen Regionen der Fall sein wird, bleibt allerdings noch abzuwarten.

Kurzer Hype um Miitomo

Obwohl die Idee von Miitomo durchaus ihren Reiz hatte, konnte sich der Hype nur kurz halten. Bereits nach wenigen Wochen waren bereits 50 Prozent der anfänglichen Spieler wieder weg. Andere Mobile-Games von Nintendo, wie beispielsweise Super Mario Run oder selbst Pokémon Go (an dem der Konzern vergleichsweise am wenigsten selbst verdient), haben da schon einen deutlich größeren Andrang erlebt.