Nintendo Account - Registrierung auch in Deutschland gestartet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 68/691/69
Im März führt Nintendo Ersatz für das im vergangenen Jahr geschlossene Club-Programm ein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ab sofort könnt ihr euch für den sogenannten "Nintendo Account" registrieren. Solltet ihr bereits eine Nintendo Network ID oder einen Account bei Facebook, Twitter bzw. Google+ haben, so könnt ihr diesen alternativ als Login nutzen.

Viel bringt euch der Nintendo Account momentan allerdings noch nicht, soll der Dienst doch im März starten. Dafür könnt ihr euch einen Spitznamen anlegen und euch für Newsletter eintragen. Wer sich vorab über miitomo.com registriert bzw. anmeldet, wird als erstes darüber informiert, wann die Mobile-App Miitomo genau im März erscheinen wird.

Nintendo Account und My Nintendo

Im März ebenfalls an den Start gehen wird das neue Bonusprogramm My Nintendo, mit dem die Nutzer für diverse Aktivitäten belohnt werden sollen; sei es nun das Einloggen bzw. Besuchen des eShop oder das Nutzen von Nintendo-Apps.

Belohnt werden die Nutzer mit sogenannten Platinum Points, mit denen sich diverse kosmetische Artikel erwerben lassen, wie etwa 3DS-Themes. Gold Points hingegen schalten Rabatte für Käufe frei, wobei noch nicht bekannt ist, wie sich diese verdienen lassen. Vermutlich durch Käufe. My Nintendo wird außerdem Nachrichten und Rabatt-Gutscheine unterstützen, während Dinge wie die Verwaltung der Freundesliste erst später hinzugefügt werden.

'Nintendo Account'-Nutzer werden Spiele übrigens auch über den Browser oder Mobile-Clients erwerben können. Optional lassen sich die Spiele automatisch auf die Wii U oder den 3DS herunterladen.

Nintendo Account - Von Staubsauger bis Sexhotel: Die kuriosesten Nintendo-Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (39 Bilder)

Aktuellstes Video zu Nintendo

Nintendo - NES-Mini-Trailer3 weitere Videos