Gestern war nicht nur der Launch der Xbox One von Microsoft, sondern auch die Veröffentlichung von Super Mario 3D World für die Wii U und A Legend of Zelda: A Link Between Worlds für den 3DS. Nintendo of Americas COO und President Reggie Fils-Aime sprach zu diesem Anlass mit Host Geoff Keighley über die Zukunft der Wii U.

Nintendo - Reggie Fils-Aime spricht über die Zukunft der Wii U

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 70/801/80
Fans dürfen sich auch auf Donkey Kong Country: Tropical Freeze freuen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo hat so einiges dazugelernt. Zum Beispiel was die digitale Distribution angeht. Kaum sind Super Mario 3D World und A Legend of Zelda: A Link Between Worlds im Handel erschienen, kann man sie sich auch direkt über den eShop herunterladen. In Deutschland muss man sich für Super Mario 3D World zwar noch etwas gedulden, da A Link Between Worlds auch hier seit heute erhältlich ist, kann man sich den Titel auch direkt im eShop für 44,99 Euro kaufen und herunterladen.

Warum man sich diese Weihnachten nicht etwa für die neuen Next-Gen-Konsolen Xbox One oder PS4, sondern für die Wii U von Nintendo entscheiden soll, erklärt Fils-Aime auch gerne.

"Es dreht sich alles um Spiele", so Fils-Aime. "Was sind die Spiele, die ihr auf eurer Konsole spielen könnt? Sicher, wenn man Assassin's Creed 4: Black Flag spielen will, wir haben es. Wenn man Call of Duty: Ghosts spielen will, wir haben es. Aber die Wii U ist die einzige Konsole, auf der man diese großartigen Nintendo-Reihen spielen kann."

Keighley erwähnt daraufhin eine ältere Sendung, in der Fils-Aime damals laut tönte, Mario werde Call of Duty übertrumpfen. Von welchem Mario-Spiel genau gesprochen wird und welches Call of Duty gemeint ist, ist nicht ganz klar, da auch nicht genannt wird, in welcher Folge dieses Statement gemacht worden wäre. So oder so, alle hätten Fils-Aime damals für verrückt erklärt. Doch Keighley erwähnt, dass seine Vorhersage nun wahrscheinlich sogar eingetroffen sei - auf lange Sicht hin betrachtet.

"Der Grund, warum ich dieses Statement machen konnte, ist der, dass es in erster Linie auf die Verbreitung einer Konsole ankommt. Und es kommt darauf an, ein Spitzenspiel zu haben, das sich über eine lange Zeit hinweg beständig verkaufen kann. Und die Sache ist die, dass Spiele wie Super Mario 3D World und Spiele wie Mario Kart Wii auf der Wii oder Super Smash Bros. U auf der Wii U eine fantastische Verkaufskurve im Laufe der Zeit haben werden und ich kann dir garantieren, dass jene Spiele in dieser Generation, die gerade erst begonnen hat, zu den Top-10-bestverkauften Spielen der gesamten Generation gehören werden, und das, auf nur einer Plattform. Ich kann dir das garantieren."

Auf Keighleys Nachfrage, ob er das wirklich so garantieren will und es ernst meint, bestätigt Fils-Aime, dass er sich absolut sicher sei, dass es so kommen werde. Daher habe Nintendo auch keine Angst vor den neuen Konsolen von Sony und Xbox One.

"Nun, am Ende ist es die Software, die die Hardware verkauft. Und es war wahrscheinlich vor einem Jahr, als du und ich, wir uns über den Nintendo 3DS unterhalten haben. Und die große Frage lautete damals: Reggie, was wird aus deinem 3DS-Geschäft? Es wird von Smartphones und Tablets zermalmt werden", erinnert sich Fils-Aime. "Und schau nur, wo wir heute stehen. Der Nintendo 3DS war in den letzten 12 Monaten allein hier in den Vereinigten Staaten ein Milliardengeschäft. Die Softwareverkäufe sind um 22 Prozent angestiegen und der Nintendo 3DS ist nun schon seit fünf Monaten hintereinander die Nummer 1 unter den meistverkauften Konsolen. Und warum? Wir hatten einfach ein großartiges Lineup an Spielen. Software verkauft die Hardware."

Fils-Aime hoffe, dass sich die Wii U 2014 besser verkaufen werde, was allein schon mit dem besseren Spiele-Lineup garantiert sein müsste. Ob die Wii U sich gegen die PS4 und die Xbox One behaupten kann, wird sich zwar erst zeigen müssen, aber Fils-Aime sei sich aufgrund der starken Spiele, die in 2014 erscheinen, sicher, dass Nintendo die Verbreitung der Wii U weiter vorantreiben wird und somit ein attraktiveres Umfeld für Third-Party-Entwickler schaffen kann.