Reggie Fils-Aimé ist für viele - neben dem verstorbenen Nintendo-Präsident Satoru Iwata - das Gesicht von Nintendo. Seit 15 Jahren sorgt er sich um die Belange der Fans. 13 Jahre davon hat er als Nintendo of America President verbracht. Doch seine Ära geht zuende. Am 15. April 2019 startet sein letzter Tag im Unternehmen.

Nintendo hat für immer einen Platz in meinem Herzen“, heißt es von Reggie Fils-Aimé in einer Pressemitteilung. „Ein Platz, der mit Dankbarkeit gefüllt ist. Für die vielen talentierten Leute, mit denen ich gearbeitet hat. Für die Möglichkeit, eine solch wunderbare Marke zu repräsentieren. Und am meisten für die Mitglieder der weltweit positivsten und ausdauernden Gaming-Community.“

Mehr Zeit für die Familie

Reggie Fils-Aimé geht in Rente.

In der Mitteilung schreibt Reggie Fils-Aimé, dass dies kein "Game Over" für ihn sei. Stattdessen sieht es der 57-Jährige als "Level Up" für mehr Zeit mit seiner Frau, seiner Familie und Freunden. Er wird im April von Doug Bowser abgelöst, der seit 2015 bei Nintendo tätig ist, als Vice President of Sales startete und mittlerweile den Posten Senior Vice President of Sales and Marketing seit 2016 inne hat.