Nintendo experimentiert mit "kleinen Erfahrungen" für Smartphones und Tablets, wie Reggie Fils-Aime verriet. Dabei machte er deutlich, dass sich jedoch nichts an Nintendos Philosophie geändert habe und man weiterhin daran festhalte, dass sich Nintendo-Spiele am besten auf Nintendo-Hardware spielen lassen.

Nintendo - Nintendo will Smartphones und Tablets nutzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 70/751/1
Mobile Spiele wird es auch weiterhin exklusiv auf Nintendo-Hardware geben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir haben vernommen, dass es viele Smartphones und Tablets gibt. Wir versuchen also diese Geräte sehr geschickt als Marketing-Werkzeuge für unsere Inhalte zu nutzen", so Regiie.

Dabei wolle man den Nutzern eine "kleine Kostprobe von Nintendo-Erlebnissen" geben, die sie dann zur Nintendo-Hardware bringen, um dort die "komplette Erfahrung" genießen zu können.

"Es wird größtenteils mehr Marketingaktivitäten-orientiert sein. Aber wir haben einige Dinge, wo es Gameplay-Elemente gibt - eine Bewegung, ein Schütteln, etwas, das an die komplette Erfahrung erinnert."

Nintendo veröffentlichte zwar bislang noch keine Spiele für mobile Konkurrenz-Systeme, dafür aber verschiedene Apps. Darunter befinden sich etwa Pokemon TV und der Pokedex. Auch soll Miiverse noch für Smartphones und Tablets als App erscheinen - im Browser ist es bereits seit Anfang des Jahres verfügbar.