Wie Nintendo bekannt gibt, wurden seit NES-Launch im Jahr 1983 weltweit insgesamt 268,97 Mio. Konsolen und 385,15 Mio. Handhelds verkauft. Erfasst wurden diese Daten bis zum 31. März dieses Jahres.

Nintendo - Nintendo verkaufte seit NES-Launch 268,97 Mio. Konsolen und 385,15 Mio. Handhelds

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Lang ist's her - und dabei geht Nintendos Geschichte noch viele weitere Jahre zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin enthalten sind also das Famicom (NES), Super Famicom (Super Nintendo bzw. SNES), Nintendo 64, Gamecube, Wii und Wii U sowie die 'Game Boy'-Reihe, die 'Game Boy Advance'-Reihe, die DS-Reihe sowie die 3DS-Reihe.

Ob und in welche Kategorie auch einige Exoten einberechnet wurden, wie etwa der Virtual Boy, bleibt unklar. Zumindest auf dem Deckblatt findet dieser neben anderen Erwähnung.

Darüber hinaus konnte Nintendo 2,195 Milliarden Spiele auf Konsolen und 1,907 Milliarden auf Handhelds verkaufen.

Zuletzt teilte Nintendo seine Zahlen zum letzten Geschäftsquartal (April bis Juni) mit, die für die Wii U alles andere als gut aussehen. Weltweit wurden nur 160.000 Exemplare verkauft, was sogar die Wii mit 210.000 Stück übertrumpfen konnte. Dennoch bleibt Nintendo optimistisch und hält an Marketing und den kommenden Spielen fest. Eine Preissenkung ist vorerst nicht in Sicht.

Im gleichen Zeitraum wurden 1,4 Millionen 3DS-Geräte verkauft (Vorjahr 1,86 Mio.), der DS lag hingegen bei 60.000 Einheiten.