Als die Virtual Console auf der Wii-Konsole mit eingeführt wurde, hielt auch erstmals die Währung Wii-Points Einzug, die etwa identisch mit den Microsoft-Points sind. Konntet ihr bislang nur Virtual Console- und WiiWare-Spiele damit bezahlen, ändert sich das bald.

Da DSi-Ware vor der Türe steht, ein ähnliches System wie WiiWare, tauft Nintendo zum passenden Zeitpunkt die Wii-Points in Nintendo-Points um, die somit für alle beiden Plattformen gültig sind. Das heißt, wenn ihr Nintendo-Points erwerbt, dann könnt ihr euch heraussuchen, ob ihr sie lieber für ein DSi- oder ein Wii-Spiel ausgeben wollt.

Doch warum einfach, wenn es auch umständlich geht? Entweder ihr gebt die Währung für den DSi oder aber für Wii aus. Beides geht nicht, und so müsst ihr in einigen Fällen sogar doppelt in die Tasche greifen. Ein Beispiel: Wer später noch 500 Nintendo-Points auf dem DSi besitzt, kann diese nicht auf die Wii-Konsole übertragen.