Nintendo arbeitet momentan an einer Mii-Smartphone-App, mit der die kleinen Avatare künftig noch weiter verbreitet werden sollen: auf 'Social Media'-Plattformen.

Nintendo - Nintendo arbeitet an Mii-App für Smartphones

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Nintendo an Smartphone-Apps arbeitet, ist keine Neuigkeit mehr. Es handelt sich dabei nicht direkt um Spiele, sondern um Maßnahmen, die eher auf Nintendo-Produkte aufmerksam machen sollen.

So eben auch die Mii-App, die Unternehmens-Chef Satoru Iwata im Gespräch mit Nikkei bestätigte: "Beispielsweise unterstützen einige Nintendo-Spielekonsolen Miis, wodurch sich digitale Avatare erschaffen lassen, die die Spieler repräsentieren. Es wäre spaßig für Spieler, ihre Mii-Charaktere als Icons in Social Media verwenden zu können."

Und genau das wird die Smartphone-App ermöglichen. Eine richtige Ankündigung will Nintendo im Frühjahr vornehmen, sobald die Zahlen für das gesamte Geschäftsjahr bekannt gegeben werden.

Ansonsten hält Iwata weiterhin daran fest, keine vollwertigen Spiele für Smartphones bzw. Tablets zu veröffentlichen. Er steht dem Ganzen skeptisch gegenüber, zumal die Preise für Software schnell fallen würden.

Zuletzt meinte Iwata, künftig mehr Smartphone-Spiele auf den 3DS bringen zu wollen. In welche Richtung das genau gehen könnte, zeigt die Puzzle & Dragons: Super Mario Edition für den 3DS. Hier wurde das beliebte Handyspiel Puzzle & Dragons speziell für den Handheld in einer exklusiven Version umgesetzt.