Etwas, was man Nintendo gerne und oft vorwirft, ist, dass die hauseigenen Spiele-Entwickler immer und immer wieder dieselben Spiele bringen würden. Für jede Konsole und jedes Handheld immer und immer wieder dasselbe Spiel - Mario Bros., Mario Kart, Mario Tennis, Mario Party, Mario Golf, Smash Bros., Animal Crossing, diverse Pokemon-Spiele, Fire Emblem, Zelda...die Liste ließe sich beliebig weiterführen. Man weiß bei Nintendo einfach schon, was einen erwartet. Doch Bill Trinen, Nintendos Director of Product Marketing klärte nun darüber auf, warum das so sei.

Nintendo - "Neue, lustige und interessante Gameplay-Ideen machen mit alteingesessenen Spielereihen mehr Spass."

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 70/741/74
Neues, altes Zelda?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch so beim letzten Nintendo Direct, als Nintendo seine kommenden Spiele für das 3DS präsentierte - kein einziger neuer Spieletitel, stattdessen neue Spiele für alteingesessene Reihen. Ein neues Zelda im Stil von A Link to the Past. Die einen jubeln, die anderen stöhnen auf.

"Es gibt einige wichtige Gründe, warum man immer wieder dieselben Franchises wiedersieht," so Trinen. "Einer davon ist die Art, wie wir Spiele entwickeln. Was wir nicht tun, ist es, von Grund auf zu beginnen und zu sagen, dass wir ein neues Spiel für die Spielreihe X entwickeln oder uns zu fragen, was wir damit tun sollen. Es geht wirklich mehr um die Frage, was Spass macht und neue, interessante Gameplay-Elemente oder Mechaniken bietet. Wie entwickeln wir es? Und dann, welche Art von Charakter oder welche Spielereihe passt da am besten hinein?"

In den meisten Fällen mache es Sinn, ein neues Konzept mit einer etablierten und bekannten Reihe wie Mario oder Zelda zu verbinden, um ein größeres Publikum anzusprechen.

"In vielen Fällen kann man, wenn man eine wirklich spaßige und wirklich interessante Idee mit, zum Beispiel Mario kombiniert, diese interessante Gameplay-Mechanik mit einer Figur kombinieren, die sofort ein breites Publikum anspricht, und ihnen dieses Feature näherbringt."

Auch die beim letzte Nintendo Direct vorgestellten Spiele The Legend of Zelda 3DS und Mario Party 3DS verfügen über neue Features.
So kann sich Link nun in ein Gemälde verwandeln, um sich in einem veränderten Blickwinkel an Wänden entlang zu bewegen und auf diese Weise Neues zu entdecken.
In Mario Party 3DS dagegen, sollen AR-Card-Spiele zur Verfügung stehen, um das Spieleerlebnis zu steigern.

Ein weiterer Grund sei, dass die Fans nunmal nach ihren alten Helden aus ihrer Kindheit verlangen würden. "Ein weiterer Grundgedanke ist natürlich der, dass, wenn man Nintendo Directs und Ankündigungen wie diese hier regelmäßig verfolgt, es nach solchen Ankündigungen wie einem neuen Yoshi's Island 3DS, immer eine überwältigende Fan-Reaktion gibt, einfach weil die Fans genau das wollten," lacht Trinen.

Es sei dennoch ein schwerer Akt, das Einführen neuer Spielereihen und die Fortführung bestehender Reihen miteinander auszubalancieren. Das sei eine Herausforderung, die Nintendo immer wieder gemeistert habe.