Während Xbox 360 und PlayStation 3 auf HD-Grafik setzen, müssen sich Wii-Besitzer mit maximal 480p zufriegen geben. Shigeru Miyamoto sprach mit IndustryGamers über das Thema und erwähnte dabei, dass Nintendo mit dem technologischen Fortschritt gehen wird.

Nintendo - Miyamoto spricht über HD-Grafik und User-Content

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuNintendo
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Shigeru Miyamoto nascht gerne.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich denke nicht, dass an hübscher Grafik etwas falsch ist. Und wenn ich ein Kunde wäre, der einen HDTV besitzt, würde ich meine Spiele natürlich mit netter Grafik spielen wollen. Und da immer mehr Kunden HDTVs besitzen, wird es so sein, dass wir mit dem technischen Fortschritt mithalten werden.", so Miyamoto.

Trotzdem ist er der Meinung, dass die Grafik nicht das Wichtigste ist und die Spielerfahrung dadurch auch nicht sonderlich verbessert wird. Nintendo möchte sich auch in Zukunft weiterhin auf das Gameplay konzentrieren und die Technologie erst dann nutzen, sobald sie großflächiger verfügbar ist.

Ein weiteres Thema schnitt Miyamoto in einem Interview mit Joystiq an. Er hat ein sehr großes Interesse an User-Content, ähnlich wie bei Little Big Planet. Laut Miyamoto würden sich Side-Scrolling-Mario-Spiele dafür bestens eignen. Vielleicht ein Hinweis, dass neben New Super Mario Bros. Wii weitere Titel dieser Art in Planung sind?

Er geht dabei auf das Programm Flipnote Studio für den Nintendo DSi ein. Dort haben die Nutzer die Möglichkeit, eigene Kreationen über das Internet zu veröffentlichen. Er hält es für sehr wahrscheinlich, dass man User-Content in Zukunft auch in anderen Projekten vorfinden wird.