Nintendo darf auf eine erfolgreiche Geschichte als Gaming-Unternehmen zurückblicken. Seit dem Release des NES 1983 hat der japanische Konzern eine Menge Konsolen an die Spieler gebracht und diese damit glücklich gemacht. Wie viel Nintendo-Hardware im Laufe der Jahre gekauft wurde, hat nun die Seite Gamnesia zusammengefasst.

Die Nintendo Switch muss sich noch an die Zahlen der Klassiker annähern:

Nintendo Switch - Ankündigungs-Trailer der neuen Nintendo-Konsole5 weitere Videos

So wurden mittlerweile mehr als 300 Millionen Nintendo-Konsolen verkauft. Den Großteil dieser Zahl nimmt dabei die Wii ein, die auch heute noch auf dem dritten Platz der meistverkauften Konsolen aller Zeiten sitzt. Davor postieren sich nur noch die erste und zweite Playstation (102,49 Millionen und 155 Millionen verkaufte Einheiten). In Sachen Nintendo kommt nach der Wii erstmal lange nichts mehr. Das NES kommt auf mehr als 61 Millionen verkaufte Konsolen, während das SNES Platz 3 mit 49 Millionen Einheiten innehat.

Ein langer Weg für neue Hardware

Auch wenn die Nintendo Switch wieder ein Erfolg für Nintendo ist, bedarf es noch eine Menge verkaufter Konsolen, bis sie diese Zahlen erreicht. Zwar hat sie die Wii U (13,5 Millionen Verkäufe) durch knapp 20 Millionen verkaufte Einheiten schon in die Tasche gesteckt, versteckt sich aber noch hinter der hauseigenen Konkurrenz der vergangenen Tage. Die Handheld-Zahlen von Nintendo kommen übrigens auf mehr als 427 Millionen verkaufte Geräte. Hier führt der Nintendo DS (154 Millionen) vor dem Game Boy/Game Boy Color (118 Millionen) und dem Game Boy Advance (81 Millionen). Der Nintendo 3DS kommt lediglich auf 72 Millionen verkaufte Handhelds.