Nintendo hat von der Wii U weltweit insgesamt 10,01 Millionen Geräte verkauft, wie das Unternehmen heute in der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen verdeutlichte.

Nintendo - Mehr als 10 Millionen verkaufte Wii Us

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 70/761/1
Auch wenn die Wii U weiter nachgelassen hat, konnte Nintendo immerhin die 10-Mio.-Marke knacken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im ersten Geschäftsquartal (April - Juni 2015) wurden gerade einmal 470.000 Konsolen verkauft, was weniger ist als erwartet. Im Vorjahreszeitraum wurden noch 40.000 Konsolen mehr abgesetzt.

Gut gelaufen ist es für den Multiplayer-Titel Splatoon, von dem Nintendo insgesamt 1,62 Millionen Exemplare absetzen konnte. Allerdings trug er am Ende nicht viel dazu bei, neue Käuferschichten zu mobilisieren. Angetan zeigt sich Nintendo vom amiibo-Erfolg, ohne aber konkrete Daten zu nennen.

Was den Handheld-Bereich von Nintendo angeht, so wurden 1,01 Millionen Geräte verkauft. Etwa 70 Prozent davon sind New 3DS. Weltweit fanden seit dem Erscheinen des ersten 3DS insgesamt 53,07 Millionen Einheiten neue Besitzer.

Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet Nintendo mit 3,4 Millionen verkauften Wii Us und 7,6 Millionen verkauften Handhelds. An einen durchschlagenden Erfolg der Wii U glaubt man wohl auch in Japan nicht mehr, zumal im nächsten Jahr mit dem NX eine neue Hardware vorgestellt werden soll.